Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider wurden keine passenden Ergebnisse gefunden
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home






Helvetia Fahrräder für mehr Mobilität und Selbständigkeit

Drei weitere Fahrräder - zusammengebaut vom Vertriebs- und Führungsteam der Helvetia - haben ihre karitative Bestimmung gefunden. In Bludenz ist Lisa Marie bereits mit ihrem neuen Fortbewegungsmittel unterwegs. Auch für die Lebenshilfe Wolfsberg und das SOS Kinderdorf in Pöttsching kommt diese einzigartige Sachspende wie gerufen.

16. Juli 2018, Text: Ursula Czerny, Fotos: Helvetia

Die Vertriebs- und Führungskräfte der Helvetia nutzten die Abendveranstaltung bei der jährlichen Vertriebsauftakttagung, um 10 Fahrräder für einen karitativen Zweck zusammenzubauen. >> Lesen Sie hier die ganze Geschichte und erfahren Sie, wer sich über die ersten drei Räder freuen durfte.

Mobilität und Lebensfreude bedeutet das neue Fahrrad für die schwerkranke Lisa Marie, sowie für die Klienten und Mitarbeiter der Lebenshilfe Wolfsberg und das SOS Kinderdorf in Pöttsching:

"Stunde des Herzens" - Bludenz

Die ehrenamtliche Kinderhilfsorganisation "Stunde des Herzens" kümmert sich um jene Kinder und Familien, die nicht immer die Sonnenseite des Lebens genießen dürfen. Dabei ist “Zeit schenken” das oberste Motto. Menschen und speziell Kindern mit vielfachen seelischen Verletzungen soll geholfen werden, neue Impulse für ihr Leben zu finden und gestärkt mit Selbstwertgefühl und Lebensfreude all die Höhen und Tiefen des Lebens zu überwinden. Entstanden ist die Kinderhilfsorganisation aus dem Alltagsleben von Obmann Josef "Joe" Fritsche, der seit 1984 als Pflegehelfer im Landeskrankenhaus Bludenz arbeitet. "Es war sehr beeindruckend, zu hören, wie sich Joe für arme Familien und im Besonderen für schwerkranke Kinder einsetzt. Er hat sich dieser Sache mit Leib und Seele verschrieben", schildert Helmut Plut, Regionalleiter Helvetia Agenturvertrieb West. Der Verein hat das Fahrrad an das schwerkranke Mädchen Lisa Marie übergeben.

Im Bild: Erich Wirth, MAS, Verkaufsleiter Helvetia Exklusivvertrieb (links), mit Joe Fritsche und Helmut Plut (rechts)

2018-07-fahrradbauen-bludenz2
Lisa Marie ist glücklich mit ihrem neuen Fahrrad.
Lebenshilfe Wolfsberg

Die Lebenshilfe Kärnten betreibt in Wolfsberg ein Wohnhaus mit Wohnplätzen für 35 Klientinnen und der Möglichkeit einer Ganzjahresbegleitung. In der dazugehörigen Werkstätte arbeiten derzeit 64 Menschen mit Behinderungen, die nach ihren speziellen Fähigkeiten und Bedürfnissen gefördert werden. Johannes Spiessberger, Regionalleiter Helvetia Exklusivvertrieb Süd, übergab ein Fahrrad an Frau Karin Prettenthaler von der Lebenshilfe Wolfsberg, "die Freude ist groß, das tolle Fahrrad werden wir zukünftig für gemeinsame Ausflüge nutzen und es wird unser altes "Dienstfahrrad" ersetzen, welches leider vor Kurzem kaputt gegangen ist". 

Im Bild: Johannes Spiessberger (2.v.r.) und Karin Prettenthaler gemeinsam mit Klienten der Lebenshilfe bei der Fahrrad-Übergabe.

SOS Kinderdorf Pöttsching

Bereits seit 50 Jahren kümmert sich das SOS Kinderdorf Pöttsching im nördlichen Burgenland um das Wohl von Kindern und Jugendlichen. Das Kinderdorf bietet mit insgesamt sieben, koedukativ geführten Wohngruppen rund 70 Kindern und Jugendlichen mittel- und langfristig eine durch Sicherheit und Geborgenheit geprägte Wohnmöglichkeit. Kinder und Jugendliche, die aufgrund schwieriger familiärer Verhältnisse im Kinderdorf Pöttsching aufwachsen, finden hier ein verantwortungsvolles Gegenüber und verbesserte Lebensperspektiven durch individuelle und bestmögliche Unterstützung.

Im Bild: Frau Mag. Dagmar Brus vom SOS Kinderdorf Pöttsching (links), mit Julia Krauss, Helvetia Exklusivvertrieb (2.v.l.) und Alexander Schneeweis, Regionalleiter Hevetia Exklusivvertrieb Ost (rechts) 

Diese Seite weiterempfehlen