Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





Inside Helvetia

100 Jahre, 12 Stunden, 12 Paten, 1800 Besucher

Wenn eines der bedeutendsten Werke des Wiener Jugendstils 100 Jahre alt wird, muss das gefeiert werden. Und so lud die Helvetia die Wienerinnen und Wiener sowie Touristen aus aller Welt zu einer Geburtstagsfeier der ganz besonderen Art. Und es ging hoch hinaus.

23. Juni 2014, Text: Julia-Kristin Frank, Fotos: Helvetia; Video: Philipp Gruy, Manfred Asperger

Es gibt Dinge, die man im Laufe eines Menschenlebens nicht oft erleben wird. Einige von diesen überhaupt nur einmal. Die Figuren der Ankeruhr auf Augenhöhe betrachten zu können, gehört zu letzteren.
1.800 Menschen haben diese Gelegenheit genutzt - unter Ihnen 12 Prominente, die eine symbolische Patenschaft für die 12 Figuren übernommen haben. Sie alle wagten sich auf eine knapp 10 Meter hohe Plattform, die vor der Ankeruhr aufgestellt wurde, bestaunten die liebevollen Details der Uhr und ließen Erinnerungsfotos anfertigen.

Diese Seite weiterempfehlen