Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





Reportagen

Mehr Raum für Kommunikation und Austausch bei Helvetia

Bei Helvetia wird Kommunikation und Austausch großgeschrieben. Besprechungsräume sind in unserem denkmalgeschützten Haus jedoch oft Mangelware. Dank kreativer Ideen und modernster Materialien wird es aber schon bald mehr Platz für Besprechungen und Projektarbeiten geben.

23. Januar 2017, Text: Ursula Czerny, Fotos: AP, Hermann Miller, Helvetia

Bei der Suche nach mehr Raum für Kommunikation und Austausch hat uns die Firma AP Handels GesmbH mit ihren individuellen und innovativen Ideen überzeugt. Werner Schuh, geschäftsführender Gesellschafter, hat uns in einem Interview einen Überblick über sein Unternehmen und das spannende Projekt bei Helvetia gegeben.

Herr Schuh, was ist Ihrer Meinung nach das Wichtigste bei der Bürogestaltung?

"Erfolgreiche Bürogestaltung und Einrichtung muss sicherstellen, dass Büros nicht nur gut aussehen, sondern auch funktionieren. Es geht vor allem um die richtige Büroform und Flächeneffizienz. Die A.P. Handels GesmbH wurde als österreichischer Leitbetrieb ausgezeichnet und ist seit 1990 am österreichischen Markt vertreten. Wir wickeln sowohl nationale als auch internationale Projekte ab. Spezialisiert auf Büro- und Objekteinrichtungen, haben wir uns vor allem beim Thema Akustik etabliert. Wir unterscheiden uns von anderen Anbietern durch ein gutes Architektennetzwerk und europäische Lieferanten, die ich alle persönlich kenne. Schnelligkeit, Qualität und Flexibilität sind selbstverständlich für uns."

Helvetia kam ja mit einem ganz bestimmten Anliegen auf Sie zu, wie war die Aufgabenstellung?

"In der Generaldirektion der Helvetia gibt es zu wenige Möglichkeiten, um sich ungestört und bequem zu einer Besprechung zurückzuziehen. Es gibt zwar einen Bereich den man umfunktionieren könnte, dieser hat aber ein großes Akustikproblem. Das klang nach einer spannenden Herausforderung. Nach einer Besichtigung der Räumlichkeiten vor Ort ist mir gleich das Helvetia Logo ins Auge gestochen. Die Dreiecksform erinnerte mich stark an das KIVO-System von Hermann Miller und so begann die Idee schon Formen anzunehmen. Nach Abstimmung mit der Helvetia Marketingabteilung wurde beschlossen die Farbgebung eher dezent zu halten, aber die 3 Helvetia Farben türkis, lila und rot als Unterscheidung der zukünftigen drei Besprechungszonen einfließen zu lassen."

Was sind die Vorteile des gewählten Systems hinsichtlich Design und Akustik?

"Das KIVO System wird gerne in Großraumbüros verwendet, da es vielseitig einsetzbar und variabel ist. D.h. sollte die gewählte Form nicht mehr benötigt werden, lässt sie sich leicht umbauen z.B. zu Telefon-Kojen, oder Besprechungsiglus etc. Das Grundgerüst besteht aus hochwertigem Aluminium, darauf werden spezielle magnetische Dreiecke angebracht, die sowohl als Sicht- als auch zum Schallschutz dienen.

Gerade bei der Planung und beim Bau von Büros, werden oftmals sogenannte “akustisch harte” d.h. reflektierende Materialien wie Beton, Glas, behandeltes Holz oder glatte Kunststoffe verwendet. Diese Materialien verschlechtern die Raumakustik, da sie durch ihre glatte Oberfläche die Nachhallzeit des Schalls verlängern. In den verwendeten speziellen KIVO Dreiecken entstehen Hohlkörper, die den Schall kanalisieren und absorbieren. Die speziellen Eigenschaften des Materials Fleece dämmen den Schall noch zusätzlich.

Ich bin mir sicher, dass die Mitarbeiter der Helvetia sich in der angenehmen Atmosphäre der neuen Besprechungsmöglichkeiten wohlfühlen werden."

piazza_ap_werner_schuh_web
Werner Schuh ist seit 30 Jahren in der Branche und überzeugt, dass ein klarer Zusammenhang zwischen der Gestaltung von Büro und Arbeits- welten, der Unternehmenskultur und dem Erfolg eines Unternehmens besteht. Gemeinsam mit seinem 7 köpfigen Team arbeitet er bei Helvetia an einem Projekt, um mehr Raum für Kommunikation und Austausch zu schaffen.
Werner Schuh - Geschäftsführender Gesellschafter der A.P. Handels GesmbH
-
Mehr über die A.P. Handels GesmbH

Diese Seite weiterempfehlen