Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider wurden keine passenden Ergebnisse gefunden
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





Reportagen

Ein Blick genügt: wie uns unsere Emotionen verraten

Zwischenmenschliche Beziehungen "gestalten" sich über Emotionen, welche mit Hilfe der Körpersprache zum Ausdruck gebracht werden. Um die Körpersprache von Menschen wahrnehmen und verstehen zu können, ist es hilfreich, sich mit der Emotionswelt, der Einstellung und auch der Gedanken seines Gegenübers auseinanderzusetzen.

4. November 2016, Text: Patricia Staniek - Profilerin für
Verhaltensanalyse und Mimikscanning, Fotos: istock, Patricia Staniek

518951630

„Nimm es nicht persönlich, du musst das sachlich nehmen!“ Das hören wir immer wieder. Ist es wirklich möglich, Kritik, Ungerechtigkeiten, Feedback nicht persönlich zu nehmen? Ich behaupte „Nein“. Wir nehmen es auf der persönlichen Ebene auf. Tatsächlich ist es aber möglich, die Kritik sachlich zu betrachten, die Emotionen einzubeziehen, zu ihnen zu stehen oder sie zu kontrollieren. Wir versuchen grundsätzlich negative Emotionen zu minimieren oder zu umgehen.

Dabei sind Emotionen für uns enorm wichtig. Sie sind unser Antrieb unsere Schubkraft, sie treiben uns an und manchmal treiben sie uns auch in etwas rein! Sie sind unsere Alarmanlage. Wir Menschen wollen natürlich im besten Fall nur positive Erfahrungen machen und positive Emotionen erleben. Allerdings kommen wir um die negativen emotionalen Erfahrungen nicht herum. Emotionen tauchen auf und verschwinden vielleicht auch wieder. Wir unterdrücken unsere Wut, verbergen unsere Traurigkeit und Schadenfreude oder aber leben sie aus.

Emotionen sind eben sehr komplexe Packages von neuronalen und chemischen Reaktionen, die sich im Zuge der Evolution entwickelt und ausgebildet haben. Die Emotionen sollten uns die Möglichkeit geben, in unterschiedlichsten Situationen blitzschnell und adäquat agieren zu können um zu überleben. Sie sind biologisch festgelegte Prozesse und hängen von angeborenen Hirnstrukturen ab. Selbsterfahrung, Lernen oder zum Beispiel kulturelle Einflüsse können den emotionalen Ausdruck beeinflussen, eine neue Bedeutung geben oder verändern.

Unsere momentan vorliegende Gefühlslage spiegeln wir mittels einem Emotionsausdruck nach Außen. Als Emotionsausdruck werden die dabei entstehenden äußeren Merkmale wie z.B. Mimik, Gestik, Haltung, Stimme, Sprache sowie einige physiologische Veränderungen (Hautveränderung, Zittern, Pupillenerweiterungen, Schattenbildungen usw.) bezeichnet.

Die 7 Grundemotionen - so können Sie diese erkennen

Ärger, Ekel, Überraschung, Angst, Freude, Trauer und Verachtung sind die 7 Grundemotionen. In der nachfolgenden Slideshow stelle ich Ihnen im Detail vor:

2016-11-profiling-emotionen-2
Die „Expertin für das Verhalten des Menschen als Individuum und in der Gruppe“ unterstützt Helvetia seit 2016 bei Schulungen im Vertriebsbereich. Sie analysiert professionell und punktgenau, die Mimik, Körpersprache, Sprach- und Stimmverhalten der Menschen! Sie sieht das, was vielen verborgen bleibt. Sie schaut hinter die Masken und Fassaden.
PATRICIA STANIEK - CEO Patricia Staniek Int. Consulting & Profiling
-
Mehr zu Patricia Staniek

Diese Seite weiterempfehlen