Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





Tipps

FaktenCheck: Internetkriminalität hat viele Gesichter

Und plötzlich ist alles futsch. Eine harmlos aussehende E-Mail kann oftmals weitreichende Folgen haben. Wird ein Virus in das IT-System eines Unternehmens eingeschleust, der die Auftragsvergabe, die Rechnungserstellung, das Bestellsystem lahmlegt und den Server zerstört kann die Schadenssumme gut und gerne 30.000,- Euro betragen. Anwältin Therese klärt auf, warum es in diesem Fall gut ist, eine Cyber-Versicherung zu haben.

16. Oktober 2019, Text: Therese Frank, Video: beVideo, Foto: istock

2019-02-therese-frank-01
»Die Digitalisierung führt zu einer Vielzahl an neuen, unkalkulierbaren Risiken für Unternehmen.«
Mag. Therese Frank ist Anwältin, selbstständig, working mum und gibt in Zusammenarbeit mit Helvetia Antworten auf interessante Fragen aus dem Bereich Versicherungsrecht.
-
Mehr über Therese Frank

Best Business Cyber-Versicherung

Die Helvetia Best Business Cyber-Versicherung schützt gegen alle möglichen Cyberrisiken und integriert dafür die verschiedenen Deckungen, die Ihr Unternehmen benötigt – für Ihre digitale Sicherheit.

Diese Seite weiterempfehlen