Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    ?
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





Versicherungsgeschichten

Wenn der Hund einen Blechschaden verursacht

Jeder Tierbesitzer fürchtet sich davor, dass sein geliebter Vierbeiner davonläuft. Was passiert, wenn der Hund Reißaus nimmt und dabei einen Schaden anrichtet, wer kommt für die anfallenden Kosten auf?

19. Juni 2019, Text: Ursula Czerny, Foto: istock

2019-06-hund-blechschaden

Paul geht mit seinem Hund Jet jeden Abend noch eine Runde spazieren. Jet ist leider sehr ängstlich und kann schon mal davonlaufen, wenn er sich schreckt. Vor allem vor Stürmen und Gewittern fürchtet er sich besonders. Die beiden spazieren gerade über einen Feldweg, als Paul bemerkt, dass die vor Kurzem noch weit entfernten Gewitterwolken rasch näherkommen. Die beiden legen daher ein bisschen Tempo zu.

Nur mehr eine schwach befahrene Straße trennt die beiden von ihrem zu Hause, als es plötzlich blitzt und ein lauter Donner die Luft zum Vibrieren bringt. Jet erschrickt so sehr, dass er einfach losstürmt, Paul die Leine aus der Hand reißt und geradewegs auf die Straße zuläuft.

Jet ist in Panik, da hilft auch kein lautes Rufen mehr, er läuft knapp vor einem fahrenden Auto über die Straße. Zum Glück reagiert der Lenker rechtzeitig und weicht dem Hund aus. Ein Laternenmast am Straßenrand beendet das Ausweichmanöver abrupt. Der Lenker bleibt unverletzt und auch Jet kommt mit einem Schrecken davon. Aber der entstandene Blechschaden ist enorm.


Nun stellt sich die Frage: Wer bezahlt dem Lenker nun den Schaden an seinem Auto?

Antwort unserer Spezialisten im Produktmanagement Schaden/Unfall


"Zum Glück ist weder dem Lenker noch dem Hund etwas passiert. Für den Blechschaden muss der Hundehalter aufkommen. Kein Problem, wenn man Helvetia Kunde ist, wir zahlen aus unserer Haushaltversicherung "exklusiv" den Haftpflichtschaden bis zu einer Höhe von EUR 5 Mio., weil in unserer exklusiv-Deckung ein Hund prämienfrei mitversichert ist."

 

Helvetia Haushaltsversicherung

Mehr Informationen zur Haushaltsversicherung "exklusiv" von Helvetia finden Sie hier.

Diese Seite weiterempfehlen