Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





Pressemitteilungen

100 Jahre Ankeruhr: Ganztägiges Event am Hohen Markt

Wiens berühmteste Uhr, die Ankeruhr am Hohen Markt, wird im Juni 100 Jahre alt. Anlässlich dieses Jubiläums lädt die Helvetia Versicherung, Besitzerin der Ankeruhr, am Donnerstag, 26. Juni, zu einem ganztägigen Event auf den Hohen Markt. Das Motto: Nehmen Sie sich Zeit – auf Augenhöhe mit Persönlichkeiten der Ankeruhr. Highlight des Tages: Erstmals können Besucher die historischen Figuren nicht nur von der Straße aus, sondern ganz aus der Nähe betrachten. Eine fast zehn Meter hohe Besucherplattform macht dies möglich. Die Veranstaltung und die Ankeruhr kann bei freiem Eintritt besucht werden.
28.05.2014

Zwölf Stunden feiert Helvetia am Donnerstag, 26. Juni, ihre Ankeruhr und lädt alle Wienerinnen und Wiener sowie alle Wienbesucher ein mitzufeiern. Gratulanten haben erstmals in der Geschichte der Ankeruhr die Möglichkeit auf Augenhöhe mit ihr zu stehen und die prachtvollen, über 2,5 Meter großen Kupferfiguren ganz aus der Nähe zu betrachten. Wer sich mit den historischen Celebrities – unter ihnen Karl der Große, Walter von der Vogelweide, Joseph Haydn und Maria Theresia – fotografieren lässt, kann sich nicht nur über ein außergewöhnliches Erinnerungsfoto freuen, sondern ist somit auch aktiver Teil des Projektes: Alle Aufnahmen stehen anschließend zum Download bereit.

Kunstwerk, Sehenswürdigkeit & Marketingbotschaft mit Geschichte

Die Ankeruhr wurde 1914 im Auftrag der Anker Versicherung (heutige Helvetia Versicherung) nach Plänen des Jugendstilmalers Franz Matsch errichtet. Sie ist Wiens einzige Kunst- und Bilderuhr. Ursprünglich als Marketingbotschaft gedacht, sollte sie auf die Vergänglichkeit des Lebens und damit auch auf den Abschluss einer entsprechenden Versicherung hinweisen. Als herausragendes Werk des Jugendstils ist sie auch heute noch eine beliebte Sehenswürdigkeit bei Touristinnen und Touristen aus aller Welt, aber nach wie vor auch eine Attraktion für die Wiener Bevölkerung selbst. Ihre zwölf Kupferfiguren repräsentieren berühmte Persönlichkeiten der österreichischen Geschichte, von Marc Aurel bis zu Prinz Eugen. In zwölf Stunden durchläuft jede Figur bzw. jedes Figurenpaar einmal die Uhr, von einem passenden Musikstück umrahmt.


Kontaktinformationen
Presseunterlagen
Diese Seite weiterempfehlen