Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider wurden keine passenden Ergebnisse gefunden
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





Pressemitteilungen

Event Award 2014: Gold für Helvetia

Anfang Dezember wurden die diesjährigen Event Awards vergeben. In der Kategorie Corporate Public Events ging Gold an die Helvetia Versicherung für Konzept und Umsetzung der im Juni durchgeführten Veranstaltung „ 100 Jahre Ankeruhr“. Die Aktivitäten anlässlich des 100. Geburtstag der im Helvetia-Besitz befindlichen Ankeruhr erhielt damit innerhalb weniger Wochen die zweite hohe Auszeichnung. Denn schon beim Communication Excellence Award Mitte Oktober gewann Helvetia in der Kategorie Sonderpreis.
18.12.2014

Insgesamt 30 Preisträger in 10 Kategorien wurden beim Event Award 2014 mit Gold-, Silber- und Bronze-Awards geehrt. Im Rahmen einer Gala Anfang Dezember erfolgte die Urkunden- und Trophäenübergabe. Ausgezeichnet werden beim Event Award Konzepte, die sich durch besondere Kreativität, Marketingintegration, Umsetzung und Zielerfüllung auszeichnen. Gold gab es für „100 Jahre Ankeruhr“ von der 11-köpfigen Jury unter anderem wegen der außergewöhnlichen Idee und dem sehr kreativen Konzept.

Beim Communication Excellence Award begründete die fünfköpfige Jury ihre Entscheidung wie folgt: „Die Beliebtheit und Faszination, die von dieser Uhr ausgeht, hat ein Projektteam der Helvetia Versicherung inspiriert, nicht in Abteilungen und Disziplinen zu denken, sondern unternehmensübergreifend. Die Kampagne konzentriert sich auf ein einmaliges Event – eben das 100-jährige Jubiläum der Ankeruhr. Die Einbindung interner und externer Zielgruppen ist hervorragend gelungen. Insbesondere die Besichtigungsmöglichkeit der Ankeruhr aus nächster Nähe hat Einmaligkeits-Charakter, ebenso die Selfies-Aktion und die Patenschaften. Ein rundes, sehr systematisch und gut ausgearbeitete Konzept mit einem durchaus nicht üppigen Budget.“

Karin Lang, Helvetia Marketingleiterin und Bianca Herzog, verantwortlich für die Helvetia Unternehmenskommunikation über die Bedeutung der beiden Preise: „Die Auszeichnungen sind schöne Anerkennungen der geleisteten, abteilungsübergreifenden Teamarbeit. Denn der Erfolg war nur durch den engagierten Einsatz aller Beteiligten möglich. Und es ist natürlich ein sehr würdiger Abschluss dieses Ankeruhr-Jubiläumsjahres.“

100 Jahre Ankeruhr – die Festivität

Als Besitzerin der Ankeruhr, Wiens wohl berühmtestem Zeitmesser, lud die Helvetia alle Wienerinnen und Wiener sowie alle Wienbesucher Ende Juni zum Mitfeiern ein. Und über 1.800 Menschen folgten dieser Einladung. Angezogen durch ein ganz besonderes Highlight, das auch medial große Aufmerksamkeit erhielt: Einer zehn Meter hohen Besucherplattform, die aus Anlass der Jubiläumsfeier errichtet wurde. Die Gratulanten hatten somit erstmals in der Geschichte der Ankeruhr die Möglichkeit auf Augenhöhe mit ihr zu stehen und die prachtvollen, über 2,5 Meter großen Kupferfiguren ganz aus der Nähe zu betrachten. Wer sich mit den historischen Persönlichkeiten – unter ihnen Karl der Große, Walter von der Vogelweide, Joseph Haydn und Maria Theresia – fotografieren ließ oder ein Selfie machte, kann sich definitiv über ein Erinnerungsfoto mit Seltenheitswert freuen. Außerdem übernahmen aus Anlass des Jubiläums 12 prominente Österreicherinnen und Österreicher – unter ihnen Moderatorin Arabella Kiesbauer, Ski-Legende Alexandra Meissnitzer, Quantenphysiker Anton Zeillinger und Dompfarrer Toni Faber - für die 12 Kupferfiguren der Uhr eine symbolische Patenschaft. Die Patenurkunde erhielten sie am ersten Besuchertag jeweils zur Uhrzeit „ihrer“ Figur. Zwei Paten gaben sogar ein öffentliches Geburtstagsständchen zum Besten: Das Bläserquintett der Wiener Philharmoniker und Harri Stojka.


Kontaktinformationen
Presseunterlagen
Diese Seite weiterempfehlen