Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider wurden keine passenden Ergebnisse gefunden
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home






Pressemitteilungen

Neu: Helvetia bringt Sicherungskonto auf den Markt

Ab sofort bietet die Helvetia Versicherung das neue Helvetia Sicherungskonto an, ein am Markt in dieser Form neuartiges Feature innerhalb der fondsgebundenen Lebensversicherung. Mit dem Helvetia Sicherungskonto können beispielsweise Erträge abgesichert und Zuzahlungen für ein späteres Investment sicher geparkt werden.
20.04.2015
  • Anlage im Deckungsstock der Helvetia
  • Schutz des Vermögens vor Kursschwankungen
  • Flexibel einsetzbar wie ein Fonds
  • Gestaffelte Gewinnbeteiligung – sofort, ab dem ersten Monat
  • Individuell kombinierbar mit Anlagestrategien und Einzelfonds

Das Helvetia Sicherungskonto ist eine Veranlagungsmöglichkeit innerhalb der fondsbegundenen Lebensversicherung. Es kann als flexibler Sicherheitsbaustein in den Produkten CleVesto Platinum, Fondssparplan und CleVestino ausgewählt werden.

Helvetia bietet mit dem Sicherungskonto seinen Kunden eine Investition in den Helvetia Deckungsstock mit gestaffelter Gewinnbeteiligung ab dem ersten Monat – bei gleichzeitiger Flexibilität eines Fonds. Die Kunden müssen sich nicht bei Vertragsbeginn entscheiden, ob sie klassisch oder fondsgebunden vorsorgen möchten. Mit dem Sicherungskonto haben sie während der gesamten Laufzeit die Möglichkeit, ihre Veranlagung an individuelle Vorsorgebedürfnisse anzupassen – einmal risikoreicher mit höherem Fondsanteil, dann wieder sicherer mit höherem Anteil am Helvetia Deckungsstock (bis zu 100 % möglich). Es können insgesamt 10 Fonds (inkl. dem Sicherungskonto) gleichzeitig bespart werden. Shiften und Switchen kann der Kunde dabei beliebig oft, bis zu vier Mal im Jahr ist das gratis möglich. „Das Helvetia Sicherungskonto ist sozusagen ein bewachter Parkplatz für das Geld“, erklärt Werner Panhauser, Helvetia Vertriebsvorstand.

Gewinnbeteiligung: Ab sofort und gestaffelt

Die Wertentwicklung des Sicherungskontos hängt unter anderem von der Gewinnbeteiligung ab, die grundsätzlich einmal jährlich festgelegt wird und sich an den Erträgen des gebundenen Vermögens orientiert. Der garantierte Rechnungszinssatz beträgt 0 % p.a., die Gewinnbeteiligung ist auf die ersten 5 Jahre steigend ausgelegt, sodass die Wertentwicklung des Sicherungskontos nur positiv werden kann. Panhauser: „Das Sicherungskonto kann somit sehr gut eingesetzt werden, um Gewinne abzusichern oder Zuzahlungen zwischenzuparken und gleichzeitig vor Kursverlusten zu schützen. Das Helvetia Sicherungskonto ist damit ein attraktiver Geldmarktfondsersatz.“

Präsentation via Roadshow

Den Vertriebspartnern von Helvetia wurde das neue Sicherungskonto im Rahmen einer österreichweiten Roadshow an sieben Stationen präsentiert. Mehr als 150 Vertriebspartner nützen die Gelegenheit sich in einer entspannten Atmosphäre über die Produktinnovation auszutauschen. Alexander Neubauer, Leiter Partnervertrieb: „Mit dem Sicherungskonto führen wir unseren Innovationskurs in der fondsgebundenen Lebensversicherung fort. Das Helvetia Sicherungskonto eröffnet den Maklern und Vermögensberatern neue Möglichkeiten, während der gesamten Laufzeit die Veranlagung individuell den Wünschen ihrer Kunden anzupassen. Dass es in der Praxis gelungen ist, die Flexibilität eines Fonds bei gleichzeitiger Sicherheit des Deckungsstocks zu verbinden, hat viele Vertriebspartner positiv überrascht. Die Rückmeldungen vom Markt sind sehr erfreulich."


Kontaktinformationen
Presseunterlagen
Diese Seite weiterempfehlen