Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider wurden keine passenden Ergebnisse gefunden
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





Pressemitteilungen

Halbjahresergebnis 2018

Helvetia Versicherungen Österreich mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2018: Combined Ratio erstmals unter 90 Prozent
04.09.2018
  • Gesamtprämienaufkommen: 276,6 Mio. EUR (-5,0 Prozent)
  • Schaden-Unfall: 161,9 Mio. EUR (+5,6 Prozent)
  • Leben: 114,7 Mio. EUR (-16,8 Prozent)
  • Netto Combined Ratio nach IFRS: 89,7 Prozent (Vergleichszeitraum 2017: 92,8 Prozent)

Nach dem überdurchschnittlich hohen Prämienwachstum im 1. Halbjahr 2017, bedingt durch außerordentlich hohe Einmalerläge im Lebengeschäft, hat sich die Prämienentwicklung von Helvetia Österreich im 1. Halbjahr 2018 erwartungsgemäß stabilisiert. Das Gesamtprämienaufkommen (inkl. Transportversicherungsgeschäft) ging leicht zurück auf 276,6 Mio. EUR. Im Schaden-Unfallgeschäft konnte Helvetia ein erfreuliches Wachstum von 5,6 Prozent verzeichnen. Im Lebengeschäft lag das Prämienvolumen den Erwartungen entsprechend unter jenem des Vorjahres. Die Combined Ratio (IFRS Netto) – also das Verhältnis von Aufwendungen für Versicherungsleistungen und Versicherungsbetrieb zu abgegrenzten Prämien – konnte erfreulicherweise gegenüber der Vorjahresperiode um mehr als drei Prozentpunkte auf rekordtiefe 89,7 Prozent verbessert werden. Dr. Otmar Bodner, Vorstandsvorsitzender von Helvetia Österreich, zeigt sich mit den Ergebnissen zufrieden: «Die hervorragende Combined Ratio bei gleichzeitig starkem Wachstum im profitablen Schaden-Unfallgeschäft bestätigt uns, dass wir auf gutem Weg sind.»

Schaden-Unfall: Kräftiges Wachstum und hohe Ertragskraft

Im Bereich Schaden-Unfall ist Helvetia Österreich im ersten Halbjahr 2018 kräftig gewachsen. Die Prämieneinnahmen stiegen um 5,6 Prozent auf 161,9 Mio. EUR. Zum starken Wachstum trugen sowohl die KFZ- als auch die Sachsparte bei. «Es ist uns in allen Vertriebswegen gelungen, zusätzliche Partnerschaften abzuschließen, was speziell dem Schaden-Unfallgeschäft einen Schub gegeben hat», so Werner Panhauser, Vorstand Vertrieb und Marketing. Thomas Neusiedler, Vorstand Schaden-Unfall ergänzt: «Wir wollen unser Schadenservice in Zukunft für unsere Kunden noch einfacher und schneller gestalten und beobachten laufend aktuelle Trends, um mit innovativen Produkterweiterung am Puls der Zeit zu sein.»

Leben: Stabilisierung der Prämienentwicklung

Das Prämienaufkommen im Lebengeschäft ging um 16,8 Prozent zurück auf 114,7 Mio. EUR. Dieser Wert liegt deutlich unter dem durch Sondereffekte geprägten Volumen der Vergleichsperiode, entspricht aber dennoch den Erwartungen. Im Vorjahreszeitraum hatten überdurchschnittlich hohe Einmalerläge im fondsgebundenen Geschäft in der ersten Jahreshälfte zu einem sprunghaften Anstieg des Prämienvolumens im Lebengeschäft um fast 90 Prozent geführt. Mag. Andreas Bayerle, Vorstand für Finanzen und Leben, zeigt sich daher mit der Prämienentwicklung insgesamt zufrieden: «Wir konnten trotz schwieriger Marktbedingungen weiterhin stabile Erträge erzielen und unsere strategische Fokussierung auf das kapitalschonende fondsgebundene Geschäft konsequent weiterführen».

Helvetia Gruppe: Nicht-Lebengeschäft als Wachstumstreiber

Die Helvetia Gruppe legt für das erste Halbjahr 2018 ein solides Zahlenset vor: Wachstum, Combined Ratio im Nicht-Leben- und Neugeschäftsmarge im Lebengeschäft entwickelten sich strategiekonform. Das IFRS-Ergebnis nach Steuern betrug CHF 223,9 Mio. Das Ergebnis wird belastet von einer deutlich schwächeren Performance auf den Kapitalanlagen sowie von verschiedenen Elementarschadenereignissen. Die Portfolioqualität im Nicht-Lebengeschäft ist jedoch unverändert gut, was sich in einer Combined Ratio von 92,7 Prozent zeigt. Beim Geschäftsvolumen erzielte Helvetia ein erfreuliches Wachstum von 2,9 Prozent in Originalwährung auf CHF 5.832,8 Mio. Ein wesentlicher Treiber für das Wachstum ist das Nicht-Lebengeschäft, das ein währungsbereinigtes Plus von 5,5 Prozent aufwies.


Kontaktinformationen

Helvetia Versicherungen AG

Jan Söntgerath

Unternehmenskommunikation

Hoher Markt 10-11, 1010 Wien

Telefon: +43 50 222-1214

jan.soentgerath@helvetia.at
www.helvetia.at
Downloads & Links
Diese Seite weiterempfehlen