Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    ?
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf Zum Kontaktformular
  • Menü
  • Home





2019
Helvetia Österreich

Ausgezeichnetes 1. Halbjahr 2019 für Helvetia Versicherungen Österreich

Combined Ratio erneut unter 90 Prozent
29.08.2019
  • Netto Combined Ratio IFRS mit 89,9 Prozent wieder hervorragend (Vergleichszeitraum 2018: 89,7 Prozent).
  • Starkes Wachstum im Kernbereich Schaden-Unfall mit einem Plus von 5,6 Prozent auf EUR 171,0 Mio.
  • In Leben strategiekonformes, starkes Wachstum von 11,6 Prozent bei Fondsgebundenen Lebensversicherungen in den laufenden Prämien. Aufgrund erwarteter deutlicher Rückgänge bei hohen Einmalerlägen sinkt das Lebenvolumen insgesamt um 39,5 Prozent auf EUR 69,4 Mio. Damit geht das gesamte Prämienvolumen um 13,1 Prozent auf EUR 240,4 Mio. zurück.

Ertragsseitig kann Helvetia Österreich erneut ein ausgezeichnetes Ergebnis ausweisen: Mit einer Combined Ratio von 89,9 Prozent (IFRS netto) gelingt es wieder unter der 90-Prozent-Marke zu bleiben. »Helvetia Österreich hatte ein sehr gutes erstes Halbjahr 2019. Im Schaden-Unfall-Geschäft wachsen wir in allen Sparten deutlich über dem Markt und das mit einer Combined Ratio von 89,9 Prozent. Im Lebengeschäft erzielen wir strategiekonform zweistellige Wachstumsraten bei Fondsgebundenen Lebensversicherungen mit laufenden Prämien«, zeigt sich Otmar Bodner, Vorsitzender des Vorstands von Helvetia Österreich, sehr zufrieden mit dem Geschäftsverlauf.


Schaden-Unfall-Geschäft: Kräftiges Wachstum in allen Sparten


Im Bereich Schaden-Unfall ist Helvetia Österreich im ersten Halbjahr 2019 kräftig gewachsen. Die Prämieneinnahmen stiegen um 5,6 Prozent auf EUR 171,0 Mio. Das starke Wachstum verteilt sich gleichmäßig auf alle Sparten, mit leichtem Vorsprung des Unfall- und des Sachgeschäftes. Thomas Neusiedler, Vorstand SchadenUnfall und designierter CEO von Helvetia Österreich, resümiert: »Die laufende Optimierung unserer Versicherungslösungen und die strategische Ausrichtung an den Bedürfnissen unserer Kunden und Vertriebspartner trägt nun Früchte. Mit Helvetia Best Business und dem neuen Cyberschutz für Firmen- und Privatkunden sind unsere Produkte am Puls der Zeit.« Die Erschließung neuer Zielgruppen gibt einen wesentlichen Impuls für qualitatives Wachstum vor. »Insbesondere unser Gewerbeschwerpunkt mit seiner breiten Produktpalette für klein- und mittelständische Unternehmen ist ein wesentlicher Wachstumstreiber über alle Vertriebswege«, erklärt Werner Panhauser, Vorstand Vertrieb und Marketing bei Helvetia Österreich.


Leben: Zuwachs in der FLV bei laufenden Prämien


Das Prämienvolumen im Lebengeschäft verringerte sich nach einem sprunghaften Anstieg der Einmalerläge auf EUR 69,4 Mio. Das Minus von 39,5 Prozent ist zwar beachtlich, entspricht jedoch den Erwartungen und verläuft strategiekonform. »Wie wir bereits bei den vorigen Ergebnissen hingewiesen haben, war das Prämienaufkommen des Vorjahrs wesentlich von Sondereffekten gekennzeichnet. Entscheidender Gradmesser für den Unternehmenserfolg ist der starke Zuwachs um 11,6 Prozent innerhalb der Fondsgebundenen Lebensversicherung bei laufenden Prämien – hier konnten wir punkten und trotz schwieriger Marktbedingungen stabile Erträge erzielen«, zeigt sich Andreas Bayerle, Vorstand für die Bereiche Finanzen und Leben bei Helvetia Österreich, mit der Entwicklung zufrieden.

Das Gesamtprämienvolumen (inkl. Transportversicherungsgeschäft) im 1. Halbjahr 2019 bewegt sich mit EUR 240,4 Mio. weiterhin auf hohem Niveau, hat sich jedoch gegenüber des Vergleichszeitraumes 2018 aufgrund der erwähnten Sondereffekte im Lebengeschäft um 13,1 Prozent verringert.


Helvetia Gruppe erhöht Gewinn sowie Geschäftsvolumen


Die Helvetia Gruppe verzeichnet im ersten Halbjahr 2019 eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung: Gewinn und Geschäftsvolumen steigen, Combined Ratio im Nicht-Leben- und Neugeschäftsmarge im Lebengeschäft entwickeln sich strategiekonform. Das IFRS-Ergebnis nach Steuern erhöhte sich um 29,4 Prozent auf CHF 289,7 Mio., begünstigt durch eine deutlich stärkere Performance auf den Kapitalanlagen, starke technische Ergebnisse insbesondere in der Lebensversicherung sowie einen einmaligen positiven Steuereffekt. Beim Geschäftsvolumen erzielte Helvetia ein erfreuliches Wachstum von 3,3 Prozent in Originalwährung, im Wesentlichen getrieben durch das Nicht-Lebengeschäft (+6,4 Prozent) in Europa und Specialty Markets. Im Lebengeschäft weist Helvetia bei allen versicherungstechnischen Gewinnquellen klare Verbesserungen aus. Das Neugeschäft entwickelte sich ebenfalls sehr positiv und zeigt eine Erhöhung der Neugeschäftsmarge auf 3,1 Prozent. Im Nicht-Lebengeschäft unterstreicht die ausgezeichnete Combined Ratio von 92,5 Prozent die unverändert gute Qualität des Portfolios. Eine deutliche Verbesserung erzielte dabei das Segment Europa. 


Kontaktinformationen

Helvetia Versicherungen AG

Michaela Fritz

Corporate Responsibility 

Unternehmenskommunikation

Hoher Markt 10-11, 1010 Wien

Telefon: +43 50 222-1239

michaela.fritz@helvetia.at
www.helvetia.at

Helvetia Versicherungen AG

Mag. Bianca Herzog-Planko

Unternehmenskommunikation

Hoher Markt 10-11, 1010 Wien

Telefon: +43 50 222-1214

bianca.herzog@helvetia.at
www.helvetia.at
Downloads & Links
Diese Seite weiterempfehlen