Angaben zum Arbeitgeber

*Pflichtfelder

Angaben zum Arbeitnehmer

Anrede

*Pflichtfelder

Angaben zum unbezahlten Urlaub

Hinweis: Plant Ihr Mitarbeitender einen unbezahlten Urlaub von weniger als einen Monat, brauchen Sie uns diesen nicht zu melden. Die Vorsorge wird in diesem Fall im vollem Umfang weitergeführt.

Hinweis: Plant Ihr Mitarbeitender einen unbezahlten Urlaub von mehr als 6 Monaten ist dies mit dem Formular «Arbeitsunterbruch» zu melden. Ein unbezahlter Urlaub von mehr als 6 Monaten ist nicht möglich.

Wie soll Ihr Mitarbeitender während des unbezahlten Urlaubs gegen Risiken infolge Krankheit weiterversichert sein?

Unveränderte Weiterversicherung

Die Vorsorgeleistungen und die Finanzierung werden für die Dauer des unbezahlten Urlaubs unverändert weitergeführt.

Der Arbeitgeber bleibt (gemäss Anschlussvertrag) Prämienschuldner gegenüber der Stiftung. Eine Änderung der Finanzierung ist zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer bilateral zu lösen.

Weiterbestehen der Risikodeckung

Nur die Risikodeckung (inklusive der Sparbeitragsbefreiung) wie auch die anteilige Finanzierung wird für die Dauer des unbezahlten Urlaubs weitergeführt. Die Sparbeiträge werden ausgesetzt, womit der Sparprozess für die Dauer des Urlaubs unterbrochen wird.

Dadurch wird das künftige Altersguthaben geschmälert und die zukünftigen Altersrenten fallen voraussichtlich geringer aus. Diese Lücke kann später durch einen Einkauf in die Vorsorge ausgeglichen werden.

Die Wartefrist für die Invalidenrente und die Invaliden-Kinderrente wird auf drei Monate verkürzt. Die Finanzierung gemäss Vorsorgereglement wird für die Dauer des unbezahlten Urlaubs beibehalten. Der Arbeitgeber bleibt (gemäss Anschlussvertrag) Prämienschuldner gegenüber der Stiftung. Eine Änderung der Finanzierung ist zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer bilateral zu lösen.

Sistierung der Versicherung

Während des unbezahlten Urlaubs werden sowohl die Risikoprämien wie auch die Sparprämien für die Dauer des unbezahlten Urlaubs ausgesetzt.

Hinweis: Der Mitarbeiter trägt damit das Risiko während des unbezahlten Urlaubs grundsätzlich selbst. Im Leistungsfall werden im Rahmen des um die Urlaubsdauer reduzierten Gehalts dennoch die BVG-Mindestleistungen erbracht.

UVG Abredeversicherung

Ist eine UVG-Abredeversicherung bereits vorhanden?

Hinweis: Die Unfalldeckung erlischt gemäss UVG 31 Tage nach Antritt des unbezahlten Urlaubs. Die versicherte Person hat die Möglichkeit die Unfalldeckung mit der UVG-Abredeversicherung für maximal 6 Monate weiter zu führen. Die Stiftung setzt für den unbezahlten Urlaub das Bestehen einer solchen UVG-Abredeversicherung voraus.

Bestätigung

Diese Anmeldung wurde erfasst von

*Pflichtfelder

Zusammenfassung

{{currentItem.label}}

{{currentItem.label}}

{{currentItem.label}}

{{currentItem.value}}

Geschützt durch Google reCAPTCHA

Gut zu wissen

PDF Formular herunterladen

Über folgenden Link können Sie ein leeres Formular als PDF herunterladen:

Leeres Formular herunterladen

Oder:

Aktueller Zwischenstand des Online Formulars als PDF herunterladen

Fehler bei der Generierung des Zwischenstandes. Bitte versuchen Sie es erneut.