Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Medienmitteilungen
Immobilien & Anlagen
Schweiz

Helvetia erweitert ihren Hauptsitz in St. Gallen

Helvetia Versicherungen nimmt an ihrem Hauptsitz in St. Gallen die zweite Ausbauetappe in Angriff. Geplant wird das neue Gebäude wie bereits die erste Etappe vom renommierten Architekturbüro Herzog & de Meuron. Der Neubau soll im Winter 2016/2017 bezugsbereit sein.
24.04.2014
414_ci_140401_001approachpri.jpg
Mit dem neuen Westflügel schafft Helvetia an ihrem Hauptsitz am Girtannersberg etwa 130 zusätzliche Arbeitsplätze. Zugleich wird der Gastrobereich erneuert und erweitert. Mit dem Baubeginn wird im Winter 2014/2015 gerechnet. Das Baugesuch wird in den kommenden Tagen eingereicht.

Der Erweiterungsbau basiert auf dem Projekt von Herzog & de Meuron, das 1989 erfolgreich aus einem Projektwettbewerb hervorgegangen ist. 2002 und 2004 wurden die Süd-, Nord- und Ostseite des bestehenden Gebäudes mit markanten Neubauten fertiggestellt. Nun folgt mit der Westerweiterung der vierte und abschliessende Teil.

Architektonisch wegweisende Atmosphäre
Stefan Loacker, CEO Helvetia Gruppe, betont: «Helvetia bekennt sich mit dieser Investition zum Standort St. Gallen und rüstet sich mit dem Ausbau ihres Hauptsitzes für das weitere Wachstum des Unternehmens.»Und Ralph Honegger, Bereichsleiter Anlagen ergänzt: «Mit dem Neubau bieten wir unseren Mitarbeitenden in St. Gallen moderne, attraktive Arbeitsplätze in einer architektonisch wegweisenden Atmosphäre.»

Pierre de Meuron, Partner von Herzog & de Meuron erklärt: «Der vierte und letzte Erweiterungsbau schafft einen markanten Eingang mit Café, Sitzungsräumen und Büros. In den letzten Jahren sind damit vier neue, in Form, Grösse und Querschnitt unterschiedliche Baukörper an den kreuzförmigen Altbau mit zentraler offener Treppenanlage angedockt worden. Dadurch entstanden vier hofartige Gärten, die die Natur in den Büroalltag integrieren. Die einheitliche Fassadengestaltung aller Erweiterungsbauten gibt dem gesamten Gebäudekomplex seine Identität.»

Diese Medienmitteilung finden Sie auch auf der Homepage www.helvetia.ch/media.

Kontaktinformationen
Helvetia Versicherungen
Hansjörg Ryser
Mediensprecher Schweiz
St. Alban-Anlage 26
4002 Basel
Telefon: +41 58 280 13 60
Mobile: +41 79 318 21 38
hansjoerg.ryser@helvetia.ch
www.helvetia.ch
Downloads & Links
Diese Seite weiterempfehlen