Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Herzliche Gratulation!

    Mich interessieren
    ?
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Expertentipps
Privatkunden
Wohnen & Eigentum

Schallplatte oder Instrument: 5 Tipps zur Versicherung

Musikliebhaber aufgepasst: Musikinstrument, Verstärker oder teure Sammlerstücke in der Schallplattensammlung sind nur teilweise in der Hausratversicherung gedeckt. Hier 5 Tipps, wie Sie Ihre wertvollen Stücke versichern sollten.

5. Dezember 2018, Autor: Hansjürg Freund, Foto: Manuel Nägeli (Unsplash)

Zwei Frauen sitzen in einem Saal mit ihren Instrumenten und schauen auf die Noten.
5 Tipps zur Versicherung von wertvollen Stücken auf einen Blick.

Normale Instrumente, Stereoanlagen oder Musiksammlungen sind über die Hausratversicherung gedeckt. Bei wertvollen Stücken sollte man bei der Versicherung einen Schritt weitergehen:

Wertsachenversicherung für das Musikinstrument

Ob E-Gitarre oder die Violine: Musikinstrumente können teuer werden. Darum lohnt sich eine Wertsachenversicherung. Diese deckt Schäden durch Feuer oder Elementarereignisse, Beschädigung, den Verlust der Instrumente oder Diebstahl (bei Diebstahl aus Fahrzeugen jedoch begrenzt). Da das Instrument nicht immer zuhause ist, hat die Wertsachenversicherung einen weiteren Pluspunkt: Der Versicherungsschutz gilt weltweit.

Technische Versicherung für Musikanlagen

Für Verstärker, PAs oder Lautsprecher können sogenannte technische Versicherungen abgeschlossen werden. Diese haben die gleiche Deckung wie die Wertsachenversicherung.

Dokumentieren Sie mit Belegen und Fotos

Damit Ihr verlorenes oder gestohlenes Instrument ersetzt werden kann, benötigen Sie Belege und Fotos. Dokumentieren Sie diese bei Beschaffung.

Den Wert der Sammlung vorher festlegen

Bei besonders wertvollen Sammlungen sollte man mit der Versicherung den Wert vorher festlegen. Das gilt insbesondere für Stücke, die einen ideellen Wert haben. Helvetia verfügt über Experten, die einen Wert entsprechend einschätzen können. Beim Diebstahl eines einzigartigen Instruments verfügen wir über ein hervorragendes Netzwerk, mit dem wir in der Lage sind, eventuelle Verkäufe des Diebesgutes aufzudecken.

Unterdeckung vermeiden

Wichtig ist, dass die Versicherungssumme sowohl beim Hausrat wie auch bei der Wertsachenversicherung ausreichend hoch ist. Sonst kann die Leistung anteilsmässig gekürzt werden.

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung