Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Expertentipps
Privatkunden
Wohnen & Eigentum
Jugend

Wenn die Kinder das Elternhaus verlassen – Teil 2

Chantal zieht von Zuhause aus und freut sich insbesondere auf die neuen Möbel. Aber Vorsicht: Beim Transportieren und Aufbauen der Möbel ist ein Schaden schnell passiert. Unangenehm wird es, wenn der Schaden an fremdem Eigentum entstanden ist.

13. Juni 2018, Autor: Natascha Fabian, Foto: gettyimages

Eine Frau sitzt auf einer Leiter und schaut verträumt aus dem Fenster.
Schnell passiert und umso ärgerlicher: Beim Umzug kann es schnell zu Beschädigungen kommen. Die Helvetia Jugendversicherung schützt Sie vor unangenehmen Folgen.

Ein Umzug ist oft mit viel Stress verbunden. Die eng geschnittenen Türen machen es nicht leichter. Schnell kann dies zu einer Beschädigung an Möbeln oder anderen Gegenständen führen. Wenn der Schaden dann an fremdem Eigentum entsteht, wird es komplizierter. Die Helvetia Jugendversicherung bietet ein individuelles Paket und sichert Sie gegen mögliche Risiken in jeder Lebenslage ab.

Kennen Sie schon Chantal?

Wir begleiten Chantal vier Wochen lang beim Ausziehen und Einrichten ihres neuen Heims. Chantal stellte letzte Woche beim Umzug fest, wie streng das Transportieren und Aufbauen von Möbeln ist (siehe Teil 1). Dieses Mal überlässt sie die Aufgabe lieber den Mitarbeitern des Einrichtungshauses, hilft aber gerne mit. 

Aufgepasst beim Möbeltransport

Chantal zieht von Zuhause in eine WG. Die Möbel aus dem alten Kinderzimmer stehen schon im neuen WG-Zimmer. Zusätzlich hat Chantal neue Möbel bestellt, die sie transportieren und aufbauen lässt. Sie steht den Mitarbeitern des Einrichtungshauses tatkräftig zur Seite und hilft beim Aufbau mit. Für die Mitarbeiter ist dies ein leichtes Spiel, doch Chantal hat sich masslos überschätzt. Beim Aufbau eines Regales passiert es: Chantal kann das Regal nicht mehr halten, es fällt direkt auf die teuren Kopfhörer, die einem der Mitarbeiter gehören. Die Kopfhörer sind durch die Wucht des Regales in zwei Teile gebrochen. Und Schuld ist Chantal.

Wie geht es weiter für Chantal:

Jugendversicherung

Beim Schritt in die Unabhängigkeit sollten Sie nicht an irgendwelche Risiken denken müssen. Geniessen Sie mit der Jugendversicherung von Helvetia das Leben unbeschwert und in vollen Zügen.

Infos zum Produkt
Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung