Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Expertentipps
Privatkunden
Fahrzeuge & Reisen

Wann kann ich die Auto­versicherung wechseln?

Wer sich ein neues Auto kauft, nutzt oft auch die Gelegenheit, die Versicherung zu wechseln. Es gibt aber auch andere Gelegenheiten. Helvetia zeigt auf, wann ein Wechsel möglich ist und was dabei zu beachten gilt.

24. August 2018, Autor: Natascha Fabian, Fotos: iStock

Bei Autoversicherungen gibt es einige Unterschiede. Die Anbieter unterscheiden sich nebst Preisen auch in Leistung, Qualität und im Service. Wer seine Autoversicherung wechseln will, kann aber nicht zu jedem Zeitpunkt aussteigen. Folgende vier Optionen bieten eine Gelegenheit für einen Versicherungswechsel.

Fahrzeug-/Halterwechsel

Liegt ein Fahrzeug- oder Halterwechsel vor, so ist ein Wechsel der Versicherungsgesellschaft möglich. Der «nicht verbrauchte Teil» der Prämie wird dabei zurückerstattet. Versicherte verlieren also kein Geld beim Wechseln.

Vertragsablauf

Es liegt auf der Hand: Wenn der Versicherungsvertrag ausläuft, ist ein Wechsel möglich. Aber Achtung: Wer auf das Vertragsende kündigt, muss eine Kündigungsfrist beachten. Die Kündigung muss schriftlich drei Monate vor Ablauf beim Versicherer eintreffen. Nur dann ist sie rechtens.

Prämienerhöhung

Erhöht die Motorfahrzeug-Versicherung die Prämien auf das nächste Jahr, ergibt sich ebenfalls eine Gelegenheit für einen Wechsel. Die Kündigung muss spätestens am letzten Tag des laufenden Versicherungsjahres beim Versicherer eintreffen.

Schadenfall

Auch nach einem Schadenfall kann der Halter die Versicherung wechseln. Aber nur, wenn die Versicherung eine Zahlung für den Schaden auslöst. Die Kündigung muss dabei spätestens bei der Auszahlung ausgesprochen werden. Aber Achtung: Wenn die Kündigung bei einem Totalschaden erfolgt oder im ersten Jahr nach Vertragsabschluss, bleiben die Versicherungsprämien für die laufende Vertragsperiode dem Versicherer geschuldet.


Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung