Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular










Expertentipps
Geschäftskunden
Vorsorge & Gesundheit
Haftung & Recht

Richtig versichert als KMU

KMU sind oft unterversichert. Unfälle, Krankheit und Elementarschäden oder eine Cyberattacke können dann zu einer enormen finanziellen Belastung führen. Mit einer Paketlösung werden die spezifischen Risiken aus einer Hand abgedeckt.

16. Mai 2018, Autor: Natascha Fabian, Foto: Helvetia

Ein Mann ist im Gespräch mit einer Frau. Im Hintergrund trägt ein Mann ein Fahrrad.
Haben Sie ihr KMU ausreichend versichert? Dank einer Paketlösung können spezifische Risiken aus einer Hand abgedeckt werden.

Viele KMU und Gewerbetreibende sind nur ungenügend versichert. Wenn es dann zu Erwerbsunfähigkeit oder einem Betriebsausfall  kommt, kann dies immense Folgen haben oder gar die Existenz kosten.

Lohnausfall bei Krankheit und Unfall

Wenn Selbständige und Gewerbetreibende durch Unfall oder Krankheit ausfallen, drohen enorme finanzielle Folgen. Wer das Risiko nicht selber tragen möchte, sollte sich unbedingt entsprechend absichern. Wichtig: Versichern Sie ein Taggeld, dass bei Unfall und Krankheit ausbezahlt wird. Zusätzlich empfiehlt Helvetia eine Erwerbsausfallversicherung, die das Ersatzeinkommen sicherstellt, wenn das reguläre Einkommen dauerhaft ausfällt.

Erwerbsausfallversicherung für die Deckung von Versicherunglücken

Das Risiko, durch Krankheit erwerbsunfähig zu werden, ist ungleich grösser als bei Unfall. Die finanzielle Absicherung ist jedoch deutlich schlechter, da der Einkommensausfall nur aus der IV (staatliche Invalidenversicherung) und allenfalls der 2. Säule (BVG) ausgeglichen wird, während bei Unfall auch die Unfallversicherung zusätzlich Leistungen erbringt. Mit einer massgeschneiderten Vorsorge- und Risikolösung lassen sich diese Lücken schliessen, Geschäfts- oder Ehepartner absichern und für die Altersvorsorge sparen.

Altersvorsorge selber gestalten

Bei einer AG oder GmbH wird die berufliche Altersvorsorge über eine Pensionskassenlösung geregelt. Achtung bei einer einfachen Personengesellschaft: Die Unternehmer müssen ihre Altersvorsorge selber gestalten. Selbständige können 20% des jährlichen Einkommens bis max. CHF 33'840.- in die Säule 3a einzahlen. Die 2. Säule zahlt nicht nur Leistungen im Alter aus, sondern auch bei Erwerbsunfähigkeit und im Todesfall an Hinterbliebene. Zusätzlich können Einzahlungen an die 2. Säule und die Säule 3a vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden.

Paketlösung für spezifische Risiken

Katastrophale Folgen können auch Brand, Wasser oder Elementarereignisse wie Hochwasser und Überschwemmungen mit sich bringen. Dauern die Reparaturarbeiten zu lange, wechseln die Kunden zur Konkurrenz. Um sich gegen längere Betriebsausfälle abzusichern, benötigen Sie massgeschneiderte Versicherungslösungen. Auch Haftungsansprüche oder Transportschäden können finanziell gravierende Folgen haben, ebenso wie die Folgen eines Einbruchdiebstahls. Mit einer bedarfsgerechten Paketlösung können sich KMU gegen wesentliche Risiken ihres Geschäftsalltags absichern. Mit dieser Entlastung gewinnen sie Ressourcen, um sich auf ihr Kerngeschäfts fokussieren zu können. Wesentliche Elemente einer solchen Paketlösung sind:

  • Betriebsversicherung zur Deckung von Einnahmeausfällen bei Unterbrüchen
  • Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung zur Deckung von Schäden an Dritten
  • Fahrhabeversicherung zur Deckung von Schäden am Geschäftsmobiliar
  • Gebäudeversicherung zur Absicherung von Immobilien im Besitz des KMU

Weitere wichtige Ergänzungen sind:

  • Transportversicherung zur Deckung von Schäden bei Warenlieferungen
  • Cyberversicherung zur Deckung von Schäden durch Cyberangriffe
  • Rechtsschutzversicherung um Forderungen juristisch durchzusetzen oder abwehren zu können

Die Versicherungen hängen stark von der Art der Geschäftstätigkeiten ab. Helvetia bietet darum eine Risikoberatung an, die eine optimale Paketlösung aus einer Hand ermöglicht.

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung