Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Gewinnspiel - Helvetia wird 160

Feiern Sie mit uns und gewinnen Sie tolle Preise.

Jetzt mitmachen
Leserfragen
Privatkunden
Sport

Sturz am Bügellift: selbst schuld?

Eine Skipiste mit Bügellift
Wer zahlt, wenn ein Snowboard-Anfänger aus dem Skilift fällt und beim Sturz weitere Personen verletzt?
Ich habe letztes Jahr angefangen zu snowboarden. Auf der Piste läuft es schon ganz gut, aber mit den Bügelliften habe ich Mühe. Letztes Mal bin ich wieder rausgeflogen und gestürzt, und der Fahrer nach mir konnte in letzter Sekunde ausweichen. Was wäre, wenn er ebenfalls stürzt und sich verletzt? Hafte ich dann für den Schaden?
Gefragt von Dario C., Chiasso 26.02.2014

Roland Bösch
Roland Bösch, Leiter Privatkunden, Helvetia Versicherungen
St. Gallen 03.03.2014

Lieber Herr C.

Sollte tatsächlich mal ein Unfall passieren, kommt die jeweilige Kranken- oder Unfallversicherung für die Arzt- und Spitalkosten auf. Wenn Ihnen nachgewiesen werden kann, dass Sie den Sturz der nach Ihnen kommenden Person selbst verursacht haben, sind sie haftpflichtig für den Schaden beziehungsweise die Heilungskosten der anderen Person. Dieser Schaden wird von Ihrer Privathaftpflichtversicherung gedeckt, sofern sie nicht grobfahrlässig gehandelt haben. Unter grobfahrlässig fällt zum Beispiel das Fahren unter Alkoholeinfluss – nicht aber ein Sturz, weil Sie als unerfahrener Snowboarder das Gleichgewicht verloren haben.

Falls dem Skiliftbetreiber ein Verschulden nachgewiesen werden kann, beispielsweise bei unsachgemässer Wartung oder Bedienung des Skilifts, haftet er für den Schaden beider Personen.

Da es in solchen Fällen gemeinhin schwierig ist, jemanden für den Unfall verantwortlich zu machen, ist es wichtig, dass Sie sich persönlich gut absichern. Überprüfen Sie insbesondere die Leistungen ihrer Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung. Pistenunfälle sollten unverzüglich der Versicherung und der Polizei gemeldet werden.

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories