Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Leserfragen
Privatkunden
Wohnen & Eigentum
Haftung & Recht

Ist das herunter­gefallene Handy in der Hausrat­versiche­rung versichert?

Heruntergefallenes Smartphone
Schnell passiert: In einem unachtsamen Moment fällt das Smartphone zu Boden und das Glas zerbricht.
In einem unachtsamen Moment ist mir das Handy aus der Hand gerutscht und auf den Boden geknallt. Jetzt ist das Glas zersprungen. Ist das versichert in meiner Hausratversicherung?
Gefragt von Claudia Z. 12.03.2015

Roland Bösch
Roland Bösch, Leiter Privatkunden, Helvetia Versicherungen
St. Gallen 17.03.2015

Sehr geehrte Frau Z.

Sie haben bei Helvetia eine Hausratversicherung der Ausgabe 2006 abgeschlossen. Diese beinhaltet Deckungen für Schäden durch Feuer, Wasser, Diebstahl und Elementarschäden (Schäden durch Überschwemmung, Sturm, Hagel, Erdrutsch etc.). Die Beschädigung des persönlichen Mobiltelefons durch eigene Unachtsamkeit ist daher durch die Hausrat Basisversicherung nicht gedeckt.

Um auch die Beschädigung von Hausrat-Gegenständen wie Mobiltelefon, Laptop oder Tablet durch eigenes Handeln zu versichern, hätten Sie in der Ausgabe 2006 die Zusatzversicherung «Hausrat Spezial» abschliessen müssen. Dann wäre das Mobiltelefon versichert gewesen, wenn sich der Schaden ausserhalb Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses ereignet hätte.

In der aktuellen, überarbeiteten Hausratversicherung (Ausgabe 2015) kann die Zusatzversicherung «Hausrat all risks» eingeschlossen werden. Mit dieser ist das Mobiltelefon auch bei Bruch-Schäden innerhalb der Wohnung versichert. Meist wird für solche Fälle ein Selbstbehalt (z.B. 200 Franken) eingeschlossen. Bei kleineren Schäden unterhalb dieser Schadensumme lohnt sich dann eine Meldung an die Versicherung nicht.

Kein Versicherungsschutz besteht bei Verlieren des Mobiltelefons.


Unser Produkt
Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories