Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Gewinnspiel - Helvetia wird 160

Feiern Sie mit uns und gewinnen Sie tolle Preise.

Jetzt mitmachen
Leserfragen
Privatkunden
Wohnen & Eigentum

Wie sind Schäden an ausge­liehenen Gegen­ständen versichert?

Kamera mit beschädigtem Objektiv
Wie sind Schäden an Gegenständen versichert, die man ausgeliehen hat? Helvetia Experte Roland Bösch gibt Auskunft zum Thema Obhutsschäden.
Ich habe eine Privathaftpflicht-Versicherung bei Helvetia abgeschlossen. Sind darin sogenannte Obhutsschäden, also Schäden an Gegenständen, die mir zum Gebrauch anvertraut wurden, ebenfalls eingeschlossen?
Gefragt von Franziska Z. 03.11.2015

Roland Bösch
Roland Bösch, Leiter Privatkunden, Helvetia Versicherungen
St. Gallen 11.11.2015

Liebe Frau Z.

Ja, im Allgemeinen sind Schäden an Gegenständen, die Ihnen anvertraut werden, in der Privathaftpflichtversicherung gedeckt. In unseren aktuellen Versicherungsbedingungen für die Privathaftpflicht ist dies folgendermassen formuliert:

Versicherungsschutz besteht für Schäden an Sachen, die einer versicherten Person

  • zum Gebrauch
  • zur Verwahrung
  • zu anderen Zwecken
  • oder zur Miete (erst ab AVB Ausgabe 2012)

überlassen wurden.

Dabei kann es sich um Sachen irgendwelcher Natur handeln, also beispielsweise eine Fotokamera, einen PC oder ein Velo.

Nicht versichert sind:

  • Kostbarkeiten, Antiquitäten
  • Bargeld
  • Geldwerte (Debit- und Kreditkarten sowie Wertpapiere)
  • Dokumente, Pläne
  • Sachen des Arbeitgebers eines Versicherten
  • Sachen einer Person, die in der selben Hausgemeinschaft lebt
  • Sachen, die für die Ausübung einer Tätigkeit gegen Entgelt genutzt werden

Für folgende Objekte muss eine Zusatzversicherung abgeschlossen werden:

  • fremde Pferde
  • fremde Motorfahrzeuge (Benützung maximal während 30 Tagen, tageweise oder an aufeinanderfolgenden Tagen)
  • anvertraute Geschäftsschlüssel oder andere Schliess-Systeme (z. B. Badges)

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories