Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Leserfragen
Privatkunden
Vorsorge & Gesundheit

Dritte Säule: Was sind die Vorteile von mehreren 3a-Konti?

Ein junger Mann sitzt vor seinem Macbook und informiert sich über die Vorteile mehrerer 3a- Konti. Auf dem Tisch liegen Dokumente, ein Taschenrechner und sein iPhone.
Welche Vorteile habe ich, wenn ich mehrere 3a-Konti eröffne? Und wie viele 3a-Lösungen darf ich maximal haben? Helvetia-Experte Reto Kleiner gibt Auskunft.
Wie viele 3a-Lösungen darf ich maximal haben? Und was sind die Vorteile, wenn ich mehrere 3a-Konti eröffne?
Gefragt von Joel V. 08.11.2016

stories_reto-kleiner
Reto Kleiner, Leiter Key Account Management, Private Vorsorge, Helvetia Versicherungen
Basel 14.11.2016

Lieber Herr V.

Grundsätzlich gibt es keine Limiten für die Eröffnung von 3a-Konti beziehungsweise die Zeichnung von 3a-Policen. Die einzige Limite bildet der maximal mögliche steuerliche Abzug von derzeit CHF 6'768 Franken (mit BVG) beziehungsweise 33'840 Franken (ohne BVG). Es gibt einige gute Gründe, Ihre 3a-Investitionen auf mehrere Institutionen beziehungsweise Konti oder Policen aufzuteilen:

Flexibilität

Mit der Aufteilung auf mehrere 3a-Konti oder –Policen sind Sie flexibler in der Gestaltung Ihrer privaten Vorsorge über die dritte Säule. Sie können beispielsweise die Guthaben bis zu Ihrer Pensionierung variabel beziehen, zwischen unterschiedlichen Versicherungsleistungen wählen oder eine Bank- und Versicherungslösung miteinander kombinieren.

Optimierung der Steuerbelastung

Wenn Sie die Auszahlungssummen bis zum regulären Pensionsalter gestaffelt beziehen, können Sie dank der Brechung der Steuerprogression Ihre Steuerbelastung optimieren. Aber Vorsicht, in gewissen Kantonen, zum Beispiel in Solothurn, können gestaffelte Bezüge schlussendlich doch zusammen besteuert werden.

Einlagensicherung

Wenn Sie eine Kontovariante wählen, können Sie mittels Aufteilung auf verschiedene Finanzinstitute Ihre Vorsorgegelder besser vor dem Risiko eines Konkurses der Finanzinstitution schützen. Die sogenannte «privilegierte Einlage» schützt das Vermögen bis zu 100'000 Franken pro Einleger und pro Bank.

Welche Lösung in Ihrem Fall Sinn macht und mit welchen Vorsorgelösungen Sie gut beraten sind, lässt sich pauschal nicht sagen. Ich empfehle Ihnen, sich von einer Fachperson beraten zu lassen, damit Sie anschliessend eine massgeschneiderte Lösung umsetzen können.

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories