Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Gewinnspiel - Helvetia wird 160

Feiern Sie mit uns und gewinnen Sie tolle Preise.

Jetzt mitmachen
TV-Sendungen
Videos
Vorsorge & Gesundheit

Sendung Geld: Wie sorgt man gut für seine Angehörigen vor?

Die Zeit um den Allerheiligen am 1. November ist eine gute Gelegenheit, sich mit dem Thema Vorsorge für seine Nächsten zu beschäftigen. Auch beim Testament muss man ein paar Regeln beachten, damit der eigene letzte Wille wirklich umgesetzt wird.

30. Oktober 2014, Text: Lars Gubler, Video: Tele 1

In der Sendung Geld auf dem Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 erklärt Patrik Zünd, Helvetia Hauptagent in Sarnen, im Gespräch mit Moderator Martin Spieler, wie man gut für seine Angehörigen vorsorgt und worauf es beim Aufsetzen eines Testaments ankommt.

Patrik Zünd erklärt, dass man das Risiko eines Todesfall am besten über eine Lebensversicherung absichert. Diese bezahlt sofort das vereinbarte Kapital an die begünstigte Person aus und hilft somit, den ersten finanziellen Mehraufwand zu decken.

Grundsätzlich sind Lebensversicherungen für einen breiten Personenkreis zu empfehlen. Sinn machen sie vor allem für Väter und Mütter, die noch für ihre Kinder sorgen müssen. Aber auch Besitzer von Wohneigentum sollten die vorhandene Hypothek in einem gesunden Rahmen absichern. Geschäftsinhaber können den Fortbestand ihrer Firma mit einer Todesfallrisikoversicherung absichern. Und nicht zu vergessen Leasingnehmer und Kreditbezüger, die wegen eines Todesfalls den Leasing- oder Kreditvertrag beenden müssen.

Auch beim Aufsetzen eines Testaments muss man gewisse Regeln beachten. So muss der Testamentsverfasser das 18. Lebensjahr vollendet haben und urteilsfähig sein. Weiter muss der letzte Wille vollständig datiert sein, Namen, Geburtsdatum und Bürgerort enthalten und klar formuliert sein. Zu guter Letzt ist es natürlich auch wichtig, dass das Testament an einem Ort aufbewahrt wird, wo die Angehörigen es leicht finden können, z.B. bei einer kantonalen Aufbewahrungsstelle.

Partnerschaft mit Tele 1

Helvetia ist zusammen mit Raiffeisen Schweiz Partner der Sendung «Geld». Alle zwei Wochen beantwortet ein Vertreter von Helvetia im Studio von Tele 1 Fragen von Martin Spieler zu einem aktuellen Versicherungsthema. Die TV-Beiträge sind auf dem Helvetia Blog zu sehen, angereichert mit weiteren Informationen zum Thema. Die Sendung «Geld» wird jeweils auf Tele 1 am Mittwoch um 18.50 Uhr ausgestrahlt und danach stündlich wiederholt. Die nächste Sendung wird am 22. Oktober ausgestrahlt.

www.tele1.ch  

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories