Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Gewinnspiel - Helvetia wird 160

Feiern Sie mit uns und gewinnen Sie tolle Preise.

Jetzt mitmachen
TV-Sendungen
Videos
Fahrzeuge & Reisen

Die Ferien entspannt geniessen: Versicherungs­schutz prüfen

Bei der Vorfreude auf die wohlverdienten Ferien geht ein wichtiger Aspekt oft vergessen: Reisezwischenfälle sind nicht nur unangenehm, sondern können rasch sehr teuer werden. Ein umfassender Versicherungsschutz ist wichtig. Hanspeter Koch, Generalagent Helvetia Baden, beantwortet häufige Fragen.

4. Juli 2015, Text: Samuel Wernli, Video: Tele M1

Ferien zählen für Herr und Frau Schweizer oft zu den schönsten Zeiten im Jahr. Wer seinen Urlaub etwas weiter als auf Balkonien verbringt, bereitet sich oft gewissenhaft vor: Koffer packen, für Haustiere und Pflanzen sorgen sowie organisieren, dass der Briefkasten geleert wird. Oft geht dabei ein wichtiger Aspekt vergessen: Der Versicherungsschutz in den Ferien.

Sicher unterwegs im Ausland

Wer in die Ferien fährt, sollte sorgfältig prüfen, ob die individuellen Deckungen zur Behandlung von Unfall- und Krankheitsfolgen ausreichen. In gewissen Ländern wie zum Beispiel den USA sind medizinische Behandlungen bis fünfmal teurer wie in der Schweiz. Dabei vergütet die Krankenkasse in der Grundversicherung nur maximal den doppelten Tarif des Wohnkantons. Ähnliches gilt in der Unfallversicherung. Klären Sie deshalb ab, ob Zusatzversicherungen nötig sind.

Annulierungskosten- und Assistance-Versicherungen sind empfehlenswert

Zudem ist eine Assistance-Versicherung empfehlenswert: Kranke oder verunfallte Versicherte werden damit in der Organisation und Kostenübernahme vieler Mehraufwände unterstützt. Auch bei Diebstählen von Zahlungsmitteln oder Reisedokumenten hilft eine solche Versicherung weiter. Idealerweise sind die Assistance-Leistungen Bestandteil einer umfassenden Reiseversicherung – diese übernimmt in bestimmten Fällen auch Rückführungen, Kosten für Annullierungen oder Umbuchungen. Dies weltweit und auch in der Schweiz.

Hanspeter Koch, Generalagent Helvetia Baden, gibt im Interview Antworten auf die häufigsten Fragen zur Absicherung von Ferien- und Freizeitreisen. Zur Reisevorbereitung nützliche Links sind untenstehend gesammelt:

TV-Partnerschaft

Helvetia ist Partner der Sendung «Geld». Alle zwei Wochen beantworten Experten von Helvetia im Studio von Tele 1 und Tele M1 Fragen von Martin Spieler zu einem aktuellen Versicherungsthema. Die TV-Beiträge sind auf dem Helvetia Blog zu sehen, angereichert mit weiteren Informationen zum Thema. Die Sendung «Geld» wird jeweils auf Tele 1 am Mittwoch um 18.50 Uhr ausgestrahlt und auf Tele M1 am Freitag um 19.15 Uhr sowie am Sonntag um 17.50 Uhr.

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories