Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
TV-Sendungen
Wohnen & Eigentum
Videos

Immobilien­kauf mit Vorsorge­geldern

Die tiefen Hypothekarzinsen machen den Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Einfamilienhauses derzeit attraktiv. Wer aber nicht über genug Eigenkapital verfügt, kann einen Teil mit einem Kapitalvorbezug aus der 2. Säule finanzieren. Dabei müssen jedoch gewisse Regeln und Risiken beachtet werden.

12. April 2017, Text: Katarina Karadzic, Fotos: Robert Daly / istock, Video: Tele 1 / Tele M1 / TVO

Beitrag von Tele 1 mit Giuliano Camizzi, Marktverantwortlicher Vorsorge/Finanz Helvetia Luzern.
Beitrag von TVO mit Hansjürg Freund, Generalagent Helvetia St. Gallen.

Viele Menschen wünschen sich ein Eigenheim. Die tiefen Zinsen scheinen eine optimale Gelegenheit, um diesen Wunsch zu realisieren. Falls nicht genügend Eigenkapital vorhanden ist, wird vielfach ein Kapitalvorbezug aus der 2. Säule in Betracht gezogen. Dabei geht vergessen, dass ein Immobilienkauf mit Vorsorgegeldern auch einige Gefahren birgt. So entstehen bei einem vorzeitigen Bezug Versicherungslücken und das vorbezogene Kapital fehlt später für die Altersvorsorge.

Die Helvetia Experten Thomas Kunz, Giuliano Camizzi und Hansjürg Freund erklären im Gespräch mit Martin Spieler, wie Versicherte Vorsorgelöcher kompensieren können. Zudem nennen sie Regeln und mögliche Risiken, die im Zusammenhang mit einem Vorbezug aus der 2. Säule zu beachten sind.

Kurzportrait der Experten:

- Thomas Kunz, Verkaufsleiter Helvetia Solothurn
- Giuliano Camizzi, Marktverantwortlicher Vorsorge/Finanz Helvetia Luzern
- Hansjürg Freund, Generalagent Helvetia St. Gallen
 

TV-Partnerschaft mit Tele 1, Tele M1 und TVO

Helvetia ist Partner der Sendung «Geld». Alle zwei Wochen beantworten Experten von Helvetia im Studio von Tele 1, Tele M1 und neu auch auf TVO Fragen von Martin Spieler zu einem aktuellen Versicherungsthema. Die TV-Beiträge sind auf dem Helvetia Blog zu sehen, angereichert mit weiteren Informationen zum Thema. Die Sendung «Geld» wird auf Tele 1 am Mittwoch um 18.50 Uhr ausgestrahlt, auf Tele M1 am Freitag um 19.15 Uhr sowie am Sonntag um 17.50 Uhr und auf TVO jeweils dienstags zwischen 18.20 Uhr und 18.40 Uhr im Rahmen des TVO-Magazins «60 Minuten».

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories