Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Gewinnspiel - Helvetia wird 160

Feiern Sie mit uns und gewinnen Sie tolle Preise.

Jetzt mitmachen
TV-Sendungen
Videos
Vorsorge & Gesundheit

Vorsorgeauftrag oder Testament?

Ein Vorsorgeauftrag regelt, wer eine Person vertreten soll, falls sie urteilsunfähig würde. Ein Testament hingegen erfüllt den letzten Willen eines Erblassers nach dessen Tod. Beide Dokumente müssen Vorgaben erfüllen, um gültig zu sein. Die Helvetia Experten fassen das Wichtigste zusammen.

10. November 2017, Text: Katarina Karadzic, Fotos: iStockPhoto / Barcin, Video: Tele 1 / Tele M1 / TVO

In guten Zeiten denken viele Menschen nicht daran, dass auch schlechtere eintreten könnten. Sie halten es für unwahrscheinlich, dass ein Familienmitglied etwa wegen eines Unfalls seine Urteilsunfähigkeit verlieren könnte. In einem solchen Fall kann die urteilsunfähige Person nicht mehr rechtsverbindlich handeln. Aber mit einem Vorsorgeauftrag kann sie frühzeitig bestimmen, wer sie vertreten soll.

Der Vorsorgeauftrag ist zu Lebzeiten gültig. Über den Tod hinaus gilt das Testament. Die Helvetia Experten erklären, welche Vorgaben erfüllt sein müssen, damit diese Dokumente auch gültig sind. Was beinhalten sie genau, wo sollen sie aufbewahrt werden und welche Fehler sind zu vermeiden? Antworten darauf und Tipps gibt es von den Helvetia Experten.

Als Experten treten auf:

  • Andreas Naef, Generalagent Helvetia Thurgau (TVO)
  • Giuliano Camizzi, Marktverantwortlicher Vorsorge/Finanz Helvetia Luzern (Tele 1)
  • Roger Seiger, Generalagent Helvetia Aarau (Tele M1)

TV-Partnerschaft mit Tele 1, Tele M1 und TVO

Helvetia ist Partner der Sendung «Geld». Alle zwei Wochen beantworten Experten von Helvetia im Studio von Tele 1, Tele M1 und TVO Fragen von Martin Spieler zu einem aktuellen Versicherungsthema. Die TV-Beiträge sind auf dem Helvetia Blog zu sehen, angereichert mit weiteren Informationen zum Thema. Die Sendung «Geld» wird auf Tele 1 am Mittwoch um 18.50 Uhr ausgestrahlt, auf Tele M1 am Freitag um 19.15 Uhr sowie am Sonntag um 17.50 Uhr und auf TVO jeweils dienstags zwischen 18.20 Uhr und 18.40 Uhr im Rahmen des TVO-Magazins «60 Minuten».

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories