Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Engagement
Privatkunden

Deine Idee. 60 Sekunden. 10'000 Franken.

Digitalisierung eröffnet unzählige Chancen für neue Geschäftsideen und dementsprechend spannend ist die Start-up-Szene. Helvetia widmet sich der Förderung innovativer Ideen und unterstützt Jungunternehmer. In unserem Jubiläumsjahr treiben wir innovative Ideen besonders voran und unterstützen Dich dabei, Deine eigene Geschäftsidee umzusetzen.

14. September 2018, Text: Mirjam Arnold, Foto: Helvetia

Das Bild zeigt eine fliegende Rakete.
Pitche deine Idee und gewinne 10'000 Franken Startkapital sowie die Unterstützung unserer Start-up Spezialisten.

Hast Du eine innovative Geschäftsidee, die Du gerne weiterverfolgen möchtest? Dann besuche uns am Digital Day am 25. Oktober 2018 und pitche deine Idee in unserer Pitch-Booth im Hauptbahnhof Zürich. Falls Du Deine Idee lieber online gemütlich von zu Hause aus einreichst, kannst Du dies via Video auf unserer Pitch-Booth-Seite. Du hast für den Pitch nur 60 Sekunden zur Verfügung. Wenn Du unsere Experten innerhalb von einer Minute überzeugst, kannst Du deine Idee live an unserer Jubiläums-Pitch-Session in Zürich präsentieren. Werde einer von zwei Gewinnern, die 10'000 Franken Startkapital und Beratung durch unsere Start-up Spezialisten gewinnen. 
Alle weiteren Informationen findest du hier. Wir sind gespannt auf deine Idee!

Weshalb ist uns die Förderung von Start-ups wichtig?

Im Zeitalter der Digitalisierung kommen Start-ups wichtige Aufgaben zu. Durch die Zusammenarbeit mit Jungunternehmen bleibt Helvetia agil und kann sich stets an den Kundenbedürfnissen orientieren. Neue Innovationen ergänzen das Kerngeschäft. Im Gegenzug können Start-ups auf ein bestehendes Kundennetz zurückgreifen und geniessen einen grossen Marktzugang. Wir arbeiten bereits auf drei unterschiedliche Arten erfolgreich mit Start-ups zusammen: 

Corporate Incubation

Wir entwickeln Start-ups mit den Spezialisten vom Helvetia Inkubator. An Pitch-Sessions können Mitarbeitende Experten von ihrer eigenen Geschäftsidee überzeugen und sich deren Unterstützung sichern. In Bezug auf den Incubation-Bereich kann Helvetia bereits auf einige Erfolge zurückblicken. Das momentan bekannteste Start-up aus dem internen Inkubator ist mitipi. Die inzwischen selbständige Firma widmet sich der Aufgabe, Einbrüche zu verhindern. Dabei setzt sie auf den virtuellen Mitbewohner Kevin, der beispielsweise Geräusche von Bewohnern simulieren kann.

Helvetia Venture Fund 

Helvetia unterstützt nicht nur firmeninterne Start-ups, sondern auch externe Jungunternehmen, die meist einen Bezug zum Kerngeschäft haben. Zum einen investiert der Helvetia Venture Fund in solche Start-ups. Bis 2021 werden 55 Mio. CHF in ca. 25 Start-ups investiert. Zum anderen wird mit allen diesen Jungunternehmen eine Zusammenarbeit angestrebt.

Kooperationen

Kooperationen ohne Beteiligungen werden zusätzlich eingegangen, um Kundenbedürfnisse abzudecken. So kann beispielsweise ein Velodiebstahl per Chatbot via Facebook Messenger gemeldet werden und der Schadenfall wird innert 90 Sekunden bearbeitet.

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung