Mich interessieren
?
Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular





Sendung «Geld-Spezial KMU»: Hagel

Ein Hagelschlag dauert oft nur wenige Minuten, kann aber grosse Schäden an Gebäuden, Fahrzeugen und Kulturen anrichten. Wie man sich vor Hagel schützt und welche Versicherungen empfehlenswert sind, erfahren Sie von unseren Experten in der Sendung Geld Spezial KMU.

29. Mai 2020, Text: Hansjörg Ryser, Foto: Deposit, Videos: Tele 1 / Tele M1

Hagel, Sturm und Überschwemmungen verursachen in der Schweiz jährlich dreistellige Millionenschäden. Mit den aufziehenden Gewitterwolken drohen im Frühjahr und Sommer auch wieder Hagelschäden. Sie dauern oft nur wenige Minuten, ihre Auswirkungen können aber verheerend sein. Nicht nur Landwirte und Bauern sind den zerstörerischen Eiskörnern ausgesetzt, auch KMU und Private können betroffen sein, etwa Hotels mit Parkanlagen, Garagen mit Autos und andere mehr.

Unterstellen, Storen einziehen

Wer vorausschauend handelt, kann Schäden vermeiden. Zieht ein Gewitter auf, bringen Sie alles, was Sie schützen wollen und können, in einen überdachten Bereich. Ebenfalls nicht vergessen: Storen einziehen! Für Gärtnereien und die Landwirtschaft ist die beste Prävention, Anlagen und Gebäude ganz aus hagelresistenten Materialien zu bauen.

Der richtige Versicherungsschutz

Allerdings reicht ein physischer Schutz allein oft nicht aus. Um auch vor den finanziellen Folgen eines Hagelschadens ausreichend geschützt zu sein, braucht es zusätzliche Versicherungslösungen. Während die in den meisten Kantonen obligatorische Gebäudeversicherung für Schäden an Gebäuden aufkommt, sind Fahrzeuge über die Teilkasko-Versicherung gegen Hagelschäden versichert. Verschiedene Versicherungen, so auch Helvetia, bieten nach solchen Unwettern in den betroffenen Regionen Reparaturaktionen für beschädigte Autos an. Mit einer passenden Geschäftsversicherung lassen sich sodann die Fahrhabe wie auch allfälliger Betriebsunterbruch entsprechend versichern.

Spezialfall Landwirtschaft

Gärtnereien und die Landwirtschaft werden besonders hart von Hagelschäden getroffen. Ganze Jahresumsätze können ausfallen, falls Kulturen zerstört werden. In erster Linie lassen sich Kulturflächen ab zwei Aren bei der Schweizerischen Hagels-Versicherungs-Gesellschaft gegen die finanziellen Folgen versichern. Auch Witterungsschutzsysteme fallen unter den entsprechenden Versicherungsschutz. Für Gärtnereien gibt es zudem spezifische Lösungen, insbesondere für die verschiedenen Kulturfolgen. Darüber hinaus benötigen diese Betriebe, aber auch andere KMU, unter Umständen noch weitergehenden Versicherungsschutz.

Die Firma Allenspach Green Tech AG aus Schwarzhäusern zeigt in der Sendung Geld Spezial KMU auf Tele M1, wie sie mit ihren Überdeckungskonstruktionen Schutz vor Hagel und anderen Unwetterschäden bieten kann. Auf einen solchen Schutz angewiesen ist beispielsweise die Gärtnerei Schwitter. Sie gehört mit ihrem Sortiment von über 660'000 Pflanzen zu den führenden Gartenunternehmen in der Zentralschweiz. Wie sie ihren Betrieb und die Pflanzen vor diesem und weiteren Naturrisiken schützt, ist im Beitrag auf Tele 1 zu erfahren.


Als Experten treten auf:

• Daniel Meier, Verkaufsleiter Helvetia Olten (Tele M1) 
• Heinz Schumacher, Generalagent Helvetia Zug (Tele 1)

KMU Versicherung

Die Geschäftsversicherung KMU bietet umfassenden Versicherungsschutz. Je nach Unternehmen lassen sich die einzelnen Bausteine individuell kombinieren und sorgen für eine lückenlose Deckung des Betriebs.

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung