Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    ?
    Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
KMU
Betriebsinventar
Technik
Cyber

IT und OT: Wenn Hacker auf die Maschine zugreifen

Die Automatisierung und Digitalisierung der Prozesse schreitet voran: Maschinen sind heute oft stark miteinander vernetzt und werden über das Internet gesteuert. Dies eröffnet Unternehmen ganz neue Möglichkeiten, aber auch neue Risiken. Hacker können das Internet als Einfallstor nutzen und Maschinen manipulieren. Wie können KMU ihre Maschinen (Operational Technology) schützen?

25. April 2019, Text: Natascha Fabian, Foto: Helvetia

Zwei Männer und eine Frau stehen vor einer Maschine und betrachten es.
Maschinen sind heute oft stark miteinander vernetzt und werden über das Internet gesteuert. Hacker nutzen dies als Einfallstor, um Maschinen zu manipulieren.

Das Beispiel: Ein Industriebetrieb bietet als Dienstleister 3D-Druck-Komponenten an. Um eine hohe Automatisierung und entsprechend effiziente Prozesse zu implementieren, wurden IT- und OT-Systeme (OT, Operational Technology) miteinander vernetzt. Um Zugriffe aus der Ferne zu ermöglichen, musste das OT-Netzwerk zudem ans Internet angeschlossen sein.
Durch die vollständige Netzwerkeinbindung konnte die Druckqualität bisher auf einem sehr hohen Level gehalten werden. Plötzlich stellt man jedoch fest, das fehlerhafte Teile gedruckt wurden. Einem Hacker ist es gelungen, über das Internet ins System vorzudringen und Parameter der Maschinen zu verstellen.

Fünf vorbeugende Massnahmen

Seien Sie sich der neuen Risiken bewusst und schützen Sie sich mit vorbeugenden Massnahmen:

  1. Installieren Sie Sicherungsmassnahmen, um einen unautorisierten physischen Zugang zu verhindern (z.B. absperrbarer Raum, Alarmanlage, absperrbarer Schaltschrank, Zaun, etc.).
  2. Sichern Sie, gleich wie bei der IT, auch die Systemzugangspunkte der OT mit technischen Schutzmassnahmen (Firewall, VPN, Verschlüsselung, Zugriffseinschränkung, etc.).
  3. Segmentieren Sie die IT- und OT-Systeme in verschiedene Netzwerke, damit sich beispielweise ein Virus nicht hürdenlos im ganzen Unternehmensnetzwerk verbreiten kann. Es gibt keinen Grund, warum man zum Beispiel mit einem PC der Buchhaltung Zugriff auf eine Produktionsanlage haben soll. 
  4. Implementieren Sie ein Back-up Management. Sichern Sie auch relevante Systemkonfigurationen (Software, Parameter usw.).
  5. Definieren Sie eine Recovery-Strategie: Wie können Sie das System schnellstmöglich wieder hochfahren, nachdem es infiziert wurde.

Online-Security-Check

Nutzen Sie den Online-Security-Check von unserem Partner Siemens, um sich mit wenigen Angaben einen Überblick über Ihre Aufstellung im Security-Bereich Ihrer Operational Technology zu verschaffen.

Eine Cyber-Versicherung übernimmt entstehende Kosten aus…

  • der Analyse des Schadens (Forensik) zur Ermittlung der Ursache und des Umfangs des versicherten Schadens
  • der Systemwiederherstellung (u.a. Entfernung der Malware, Parameter wieder korrekt einstellen)
  • dem Mehraufwand für die schnellstmögliche Wiederinbetriebsetzung
  • dem Gewinnausfall aufgrund des Betriebsunterbruchs, welcher aufgrund eines Cyberschadens entstehen kann
  • der Wiederherstellung der fehlerhaft produzierten Teile (inkl. Transport, Reparatur oder Entsorgung, etc.)

Darüber hinaus bietet Helvetia im Schadenfall Zugang zu einem Expertennetzwerk, das unter anderem aus Spezialisten der IT- und OT-Security besteht.

Cyber-​Versicherung

Zunehmend vernetzte IT-Geräte, Maschinen und Anlagen erhöhen die Effizienz – und das Risiko von Cyber-Kriminalität. Mit einer Cyber-Versicherung schützen sich Unternehmen: Sie leistet Ersatz für Vermögensschäden, die durch Datenverlust, Datenmanipulation oder Datenschutzverletzungen entstehen.

Mehr dazu

Cyber Security Check

Der Helvetia Security Check gibt Ihnen mit wenig Aufwand einen Überblick, wie es um die Sicherheitsmassnahmen in Ihrer Organisation steht.

Zum Check
Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung