Ihr Browser ist veraltet

Sie verwenden den Microsoft Internet Explorer. Damit Sie diese Website ohne Anzeigeprobleme benutzen können, empfehlen wir Ihnen einen neuen Browser zu installieren (z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Mich interessieren
?
Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular

Helvetia unterstützt Andrew Bonds CD-Projekt

Die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse unterstützt Organisationen, deren Projekte der jungen Generation unter 25 Jahren zugutekommen. Mit 25'000 Franken beteiligt sie sich an der CD «Tipps für de Gips» des Schweizer Kinderliedermachers und Musikers Andrew Bond. Die 25 Lieder sollen kranken Kindern dabei helfen, gesund zu werden.

18. Dezember 2020, Text: Isabella Awad, Fotos: Florian Brunner, Schalter&Walter, St.Gallen

Andrew Bond nimmt inmitten einer Gruppe Kinder der Stiftung Bühl den Check von Helvetia entgegen.
André Albisser, Generalagent Helvetia Horgen/Knonaueramt, übergibt Andrew Bond den Check anlässlich der CD-Aufnahme in der Stiftung Bühl in Wädenswil.

«Es isch wies isch» bezeichnet Andrew Bond als seinen Mottosong auf der CD – und er passt gut in die aktuelle Zeit. Der Liedermacher und Musiker gehört zu den erfolgreichsten seiner Sparte in der Schweiz – mit über 750‘000 verkauften Tonträgern. Welches Kind kann seine Lieder nicht auswendig mitsingen oder hat diese nicht unzählige Male gehört?

25 Lieder zum Gesundwerden

Das aktuelle CD-Projekt «Tipps für de Gips» nahm seinen Anfang bereits vor einigen Jahren. Ein grosses Schweizer Universitätsspital kontaktierte Andrew Bond mit dem Wunsch nach Liedern für Kinder, die krank im Bett liegen. In Gesprächen mit Pflege- und Therapiefachleuten entstanden Ideen dazu, Andrew Bond textete und komponierte 25 Lieder. Zur Veröffentlichung kam es aber nie, und so verschwanden die Texte und Noten in der Schublade des Musikers.

Simon Weiner, Leiter Region Mitte bei Helvetia, hatte die Idee, zusammen mit der Stiftung Helvetia Patria Jeunesse ein Projekt für kranke Kinder zu unterstützen. Er litt als Kind selber an Leukämie und kontaktierte Andrew Bond. «Dass er mir ein so passendes, fast fertiges Projekt präsentierte, haute mich um», sagt Simon Weiner. Der Stiftungsrat der Helvetia Patria Jeunesse teilte seine Meinung und sprach 25'000 Franken Unterstützung. «Ich war überglücklich, dass wir ‹Tipps für de Gips› endlich realisieren durften», freut sich Andrew Bond.

Von Kindern für Kinder

Andrew Bond machte sich an die Aufnahmen: Mit jungen Menschen aus seinem Umfeld, unter anderem Solosänger Julian Steiner. Fünf Lieder produzierte er mit geistig behinderten Jugendlichen von der Stiftung Bühl in Wädenswil. «Das Singen und die Arbeit an den Aufnahmen sind das prägende Erlebnis – die CD ist zweitrangig», erklärt der Musiker. «Es ist beeindruckend, mit wie viel Enthusiasmus die Jugendlichen mitmachen», freut sich Ralph Jeitziner, Leiter Vertrieb bei Helvetia. Aufgrund der Corona-Pandemie zögerte sich das Projekt Monate hinaus. Nun sind die CD's da, samt Liederheft zum Mitsingen. Andrew Bond und Helvetia wünschen allen Kindern in den Spitälern und zu Hause im Bett: Werdet schnell gesund – «Tipps für de Gips» hilft euch dabei.

Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Das könnte Sie auch interessieren