Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Portraits
Privatkunden
Wohnen & Eigentum
Jugend

«Meine erste eigene Wohnung»

Die eigenen vier Wände beziehen, das war für die St. Gallerin Naomi Brown ein grosser Schritt. Mit der Jugendversicherung – kurz «Juve» genannt – fiel er der 22-Jährigen um einiges leichter. Und heute ist sie nicht nur froh um ihre schöne Wohnung, sondern auch, dass sie gut versichert ist.

5. Dezember 2012, Text: Crafft, Fotos: Klaus Andorfer

Ohne Zweifel. Die in Reih und Glied aufgestellten High-Heels verraten bereits beim Eingang, dass hier eine junge Frau lebt. Naomi Brown sitzt auf dem Lounge-Sofa. «Meine erste eigene Wohnung», sagt die 22-jährige St. Gallerin stolz und fährt sich mit den blaulackierten Fingernägeln durch die brünette Mähne, «das war für mich ein wichtiger Schritt.» Im Vivarium neben dem Fenster fläzen drei Echsen, genauer: Bartagamen. «Sie heissen Mars, Bounty und Twix», stellt Naomi ihre Mitbewohnerinnen vor. «Man kann sie streicheln und abends mit ihnen fernsehen», sagt sie und schnappt sich eine. Und zusammen träumen von der grossen weiten Welt: «Am liebsten würde ich auf den Malediven leben», schwärmt Naomi, «einfach so sein, in einem einsamen Bungalow an einem endlosen Traumstrand.» Dagegen hätte Bounty sicher nichts einzuwenden.

Mit «Liideschaft und Herz»

Bald will Naomi mit ihrem Freund zusammenziehen, mit dem sie seit bereits sechs Jahren liiert ist. Michael, Maler von Beruf, ist Verteidiger beim Fussballclub SC Brühl – über dem Stuhl hängt ein Fan-Schal mit der Aufschrift «Liideschaft und Herz». Die nächsten Ferien auf Cran Canaria sind aber noch mit ihren Freundinnen geplant, und ihre häuslichen Talente konzentrieren sich vorerst auf Desserts: vor allem ihre Erdbeer-Lasagne.

Günstiges Juve-Päckli

Als Naomi Brown vor etwas über einem Jahr von zu Hause auszog, wusste sie: «Jetzt muss eine Versicherung her.» Ein Bekannter vermittelte den Kontakt zu einem Kundenberater von Helvetia. «Zuerst dachte ich, so viel brauche ich doch gar nicht. Aber heute bin ich froh, dass ich so gut versichert bin.» Zudem habe sie schnell herausgefunden, dass das ganze Juve-Päckli ziemlich günstig ist, wenn man zusammenzählt, was die einzelnen Versicherungen kosten würden. «Und ehrlich gesagt, ich wollte nicht überall Offerten einholen. Jeder erzählt sowieso etwas anderes und will nur Verträge abschliessen.»

Helvetia begleitet Naomi Brown auf ihrem Weg in die Unabhängigkeit und bietet ihr mit der Jugendversicherung eine Lösung, die individuell auf ihren Lebensstil zugeschnitten ist. Ein verursachter Schaden an einem fremden Auto, ein heruntergefallenes Notebook, eine annullierte Reise aufgrund einer Verletzung oder Krankheit, ein Rechtsstreit aufgrund eines Interneteinkaufs bis hin zum Schutz vor finanziellen Engpässen bei Erwerbsunfähigkeit – die Helvetia Jugendversicherung bietet Deckung für alle Lebenssituationen in einem Vertrag. Und das bis zum 28. Lebensjahr mit speziellen Tarifen. «Man weiss ja nie, gewappnet bin ich nun für jeden Fall, das gibt mir Sicherheit», fügt Naomi hinzu. Ihr frohes Gemüt und ihre leuchtend hellen Augen wirken richtig ansteckend.

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories