Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    ?
    Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Vorsorgen
Erwerbsunfähigkeit
Todesfall
Pensionierung

Sendung «Geld»: Paare im Glück

Mit dem Bund fürs Leben sind für Paare verschiedene Auswirkungen auf die Vorsorge verbunden. In der Sendung Geld erklären die Helvetia-Experten, was sich für traditionelle Ehen wie auch eingetragene Partnerschaften und im Konkubinat ändert.

15. Mai 2019, Text: Hansjörg Ryser, Fotos/Videos: TeleM1/TVO

In diesen Tagen haben die Standesämter wieder Hochsaison. Jeder zweite Bund fürs Leben wird im Mai oder Juni geschlossen. Noch immer hat das "Ja"- Wort entscheidende Auswirkungen auf die Vorsorge, auch bei gleichgeschlechtlichen Paaren. In der Sendung Geld klären die Experten von Helvetia über die wichtigsten Unterschiede gegenüber dem Konkubinat auf und zeigen, wie sich allfällige Vorsorgelücken schliessen lassen.

Nicht nur bei Konkubinatspaaren können sich im Todesfall oder bei Erwerbsunfähigkeit eines Partners erhebliche Einkommenslücken ergeben. Auch bei Ehepaaren und registrierten Paaren können Lücken entstehen, insbesondere, wenn bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllt sind. Neben den Einschränkungen in der ersten und zweiten Säule kann das Erbrecht zusätzlich zu einem finanziellen Engpass für die überlebenden Partner führen.

Die Experten von Helvetia raten daher zu einer umfassenden Vorsorgeplanung mit Risikoabsicherungen in der 3. Säule wie auch zu Vorkehrungen in der Nachlassplanung. Vor allem Konkubinatspaare weisen sie zudem darauf hin, die Begünstigungen in den jeweiligen Vorsorgemassnahmen auf dem aktuellen Stand zu halten.

Als Experten treten auf:

  • Marc Schwarber, Generalagent Helvetia Thurgau (TVO)
  • Roger Seiger, Generalagent Helvetia Aarau (Tele M1)
Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung