Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

Mich interessieren
?
Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Wohnen
Wertsachen

Wertsachenversicherung: teure Uhren

Ein Blick auf die Armbanduhr gibt einem die Zeit an. Das ist aber oft die unbedeutendere Funktion. Vielmehr schmückt sie das Handgelenk des Trägers, verbindet Emotionen und Sammlerleidenschaft. Der Verlust einer Uhr schmerzt nicht nur finanziell. Die richtige Versicherung garantiert jedoch Ersatz.

10. Januar 2020, Text: Isabella Awad, Foto: unsplash / Serge Camain

Der Genfer Unternehmer André Fischbacher liebt ausgefallene Uhren. Er besitzt Unikate zum Beispiel von Rolex und eine IWC. Sein aktueller Liebling: eine Rolex Daytona, in Weissgold mit Kautschukband. «Mich faszinieren Fertigung, Design und die Geschichte einer Uhr», sagt er. Aktuell besitzt er sechs Exemplare, doch eine war plötzlich weg.

Die wichtigsten Tipps zur Versicherung von teuren Uhren:

  • Teure Uhren in der Hausratssumme berücksichtigen
  • Ab 10'000 Franken lohnt sich eine Wertsachenversicherung
  • Wertsteigerungen der Versicherung melden

Vom Handgelenk weg

Kürzlich, während eines Aufenthalts in Kiew, flanierte er mit seiner Familie abends durch ein Strassenfest. Er hätte noch auf die Uhr geschaut und eine halbe Stunde später erschrak er, weil er seine IWC nicht mehr am Handgelenk trug. Weg. Unglaublich, wie geschickt Diebe vorgehen!

Zum Glück Helvetia versichert

Seine Luxusuhren hat André Fischbacher bei Helvetia versichert. So genügte ein Anruf bei seinem Berater von der GA Genf, Serge Camain, der sich umgehend um den 'Schaden' kümmerte. Dieser kennt das Szenario. Ihm ist im vergangen Sommer in Biarritz an der Fête de Bayonne das Gleiche passiert mit seiner Rolex GMT Master Pepsi – die Uhr, die er seit 25 Jahren an seinem Handgelenk trug. Ein sympathischer Typ verwickelte ihn in ein Gespräch – ein paar Sekunden nur. «Wer es nicht erlebt hat, glaubt kaum, dass einem jemand unbemerkt die Uhr vom Handgelenk rauben kann», sagt er.

Hausrat oder Wertsache?

Wertsachen dürfen in die Hausratpolice eingeschlossen werden. Sind die Objekte – in diesem Fall teure Uhren – über 10'000 Franken wert, lohnt sich eine Wertsachenversicherung . Versichert wird jede Uhr einzeln. Auf Wunsch auch ohne Selbstbehalt. Die Prämie beträgt 12,5 Promille vom versicherten Wert. Bei 10'000.- Franken sind das 125 Franken im Jahr, zuzüglich fünf Prozent Stempelsteuer.

 

Wertsachenversicherung

Die Armbanduhr, Schmuck oder das hochwertige Musikinstrument: Kostbare Lieblingsstücke sind häufig teure Wertsachen. Mit einer Wertsachenversicherung sichern Sie den finanziellen Wert Ihrer Schätze ab.

Wert von Luxusuhren regelmässig prüfen

Meist ist der bezahlte Preis – je nachdem der Katalogpreis - versichert. Wer eine Uhr beispielsweise erbt und den Wert nicht kennt, muss sich bei einem offiziellen Händler der Marke ein Zertifikat ausstellen lassen auf dem der 'Marktwert' der Uhr vermerkt ist. Aufgepasst: Da gerade Liebhaberstücke oder Sondereditionen sehr schnell an Wert gewinnen, empfiehlt es sich, den Wert der versicherten Uhren regelmässig zu prüfen und je nachdem die Versicherung anzupassen.

Serge Camain bezahlte für seine neue Rolex im vergangenen Dezember 12'200 Franken, der Katalogpreis beträgt 14'400.- Franken. Diese Uhr hat inzwischen an Wert zugelegt. Er wird sie für 18'900.- Franken versichern.

Damit die Schadenabteilung einen Verlust/Diebstahl rasch regeln kann, empfiehlt Serge Camain, folgende Dokumente bei Helvetia zu hinterlegen:

  • die Rechnung der Uhr, bzw. Zertifikate über den Marktwert
  • das Zertifikat, das die Echtheit der Uhr bestätigt
  • diverse Fotos der Uhr aus verschiedenen Perspektiven, die Uhr alleine aber auch getragen am Handgelenk

Serge CAMAIN

Insurance Expert for International Professionals serge.camain@helvetia.ch

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung