Ihr Browser ist veraltet

Sie verwenden den Microsoft Internet Explorer. Damit Sie diese Website ohne Anzeigeprobleme benutzen können, empfehlen wir Ihnen einen neuen Browser zu installieren (z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Mich interessieren
?
Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular

Ein Treffen mit ... Oliver Sax

Oliver Sax

Was ist Deine Aufgabe bei Helvetia?

Ich bin für die IT-Architektur verantwortlich und unterstütze mit meinen Teams strategische Grossprojekte. Wir definieren die Ziel-Architektur sowie die Vorgaben, die die Projekte berücksichtigen müssen. Damit stellen wir sicher, dass jedes Projekt seinen Beitrag zur Umsetzung der Helvetia-Strategie erfolgreich liefern kann.

Eine zweite wichtige Aktivität ist das Management der Helvetia-Architektur. Wir entwickeln anhand unseres Domänenmodells Zielbilder für die gesamte Helvetia, um davon generelle Prinzipien, Standards und Vorgaben abzuleiten. Diese sind letztlich wichtige Architektur-Bausteine für die Solution-Architekten unserer Community, um zukunftsorientierte Lösungen einzuführen oder weiterzuentwickeln.

Dank der strategischen Projekte wollen wir Helvetia transformieren und durch das Architektur Management arbeiten wir an den Strukturen, die für die Zukunft von Helvetia wichtig sind.

Der Wertbeitrag der Architektur zeigt sich in verschiedenen Dimensionen:
Wir schaffen die architektonischen Rahmenbedingungen, damit andere schnell und unkompliziert neue Technologien und neue Arbeitsmethoden testen können. Wir machen die aktuelle Applikationslandschaft transparent, um Transformationsmassnahmen rechtzeitig angehen zu können. Wir zeigen das Zielbild auf, um Projekte und Vorhaben richtig priorisieren zu können.

Was findest Du spannend daran?

Das Architekten-Profil ist für sich schon eine Herausforderung! Ein Architekt muss gleichzeitig über ein breites Helvetia-weites Wissen, aber auch technische Schlüsselkompetenzen und Leadership Skills verfügen. Er muss fähig sein, sowohl mit Entwicklern und Operations-Kollegen, als auch mit Konzernleitungsmitgliedern zu kommunizieren.

Wir können an spannenden, strategischen Themen arbeiten wie beispielsweise unsere Integrationsarchitektur (ICC, Zusammenspiel SOA/Kafka, Synergien Service und Daten-Integration) oder unserer neuen Cloud-Strategie.

Wo siehst Du Herausforderungen?

Eine grosse Herausforderung liegt in der Modernisierung der Enterprise-Architektur (EA)-Prozesse. Bis vor kurzem waren diese eher langsam hinsichtlich monatlicher Abstimmungen und Freigabe von Detailspezifikationen. Das funktioniert nicht mehr in einer Zeit der Continuous Delivery. Mit DevOps und Agile Teams ist es nicht mehr möglich, die typischen EA-Prozesse klassisch durchzusetzen.

Deshalb setzen wir auf lokale Architektur-Entscheidungen innerhalb von Projekten sowie auf unsere Architektur-Community, um die Ausrichtung auf unsere IT-Strategie und unsere Zielbilder sicherzustellen.

Was sind Deine Erwartungen an Deine Arbeit?

Allem voran erwarte ich neue Arbeitsmethoden, schnellere und pragmatische Versuche im Sinne von Fail & Learn sowie eine lernfähige Organisation. Persönlich strebe ich möglichst einfache Lösungen an, um schnell ans Ziel zu gelangen. Besonders wichtig ist mir Transparenz, um unsere tägliche Arbeit zu erleichtern. Wo immer möglich, wünsche ich mir offene Systeme.

Wie lebst du «&Los» in Deiner täglichen Arbeit?

Ich lege viel Wert auf das Fördern und die Unterstützung von Experimente in Form von Proof-of-Concepts, Prototypen und Hackathons. Wir als Ressort treiben selber einige technische Transformationen wie z.B. der Aufbau unsere Public Cloud Plattform und die Definition unsere Cloud Strategie. Wir müssen dazu auch selber mutig sein um die beste Lösungen für Helvetia bei strategischen Projekten umsetzen zu können und Kollegen in der IT und im Fachbereich zu ermutigen zu Experimentieren.

Was treibt Dich persönlich an?

Agilität und Excellence! Bereits früh hatte ich Berührungspunkte zur Agilität und halte sie für die beste Denkweise, um Veränderungen zu adressieren und voranzutreiben.

Und zu Excellence: Wenn mich ein Thema interessiert, beschäftige ich mich gerne intensiv damit, um die Funktionalität zu verstehen.

Steckbrief

Bei Helvetia seit:

2001

Funktion:

Ressortleiter Architecture

Beruflicher Hintergrund:

  • Ressortleiter Architecture ab 2017
  • Fokus auf Architektur und EAM seit 2013
  • Diplomingenieur, Projektleiter, Software Architekt und Entwickler für NL/PV und SpL Lösungen bis 2013

Das könnte Dich auch interessieren