Ihr Browser ist veraltet

Sie verwenden den Microsoft Internet Explorer. Damit Sie diese Website ohne Anzeigeprobleme benutzen können, empfehlen wir Ihnen einen neuen Browser zu installieren (z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Mich interessieren
?
Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular





Ein Treffen mit ... Rémi Georgiou

Rémi Georgiou

Was ist deine Aufgabe bei Helvetia?

Ich arbeite als Software Engineer im Front End Solutions Development Team in St. Gallen. Seither habe ich das Backend des Cyber-Versicherungsproduktes geschrieben und die Weiterentwicklungen von zwei Web-Applikationen tatkräftig unterstützt. Zudem arbeite ich im agilen Entwicklungsteam an der Modernisierung unserer Offertsysteme für den Bereich Nichtleben und übernehme gleichzeitig auch noch die Scrum Master Rolle.

Was findest Du spannend daran? Was waren die bisherigen Highlights?

Da fällt mir einiges dazu ein. Ich bin ein Verfechter des agilen Softwareentwicklungsprozesses Scrum. Deshalb schätze ich es sehr, dass ich bei meiner täglichen Arbeit sehr viel Freiheit geniesse und mich selbst organisieren kann.

Ich setze moderne Technologien und Tools ein beim Entwickeln von Microservices für reaktive und ausfallsichere cloud-native Web-Anwendungen und wende Engineering Best Practices an.

Das entgegen gebrachte Vertrauen von meinem Vorgesetzten und die gute Stimmung im Team sind eine zusätzliche Motivation.

Spannend war für mich die Teilnahme an den zwei bisherigen Helvetia Hackathons. Es war eine willkommene Gelegenheit mit Kollegen aus Basel und Wien an neuen Ideen und Projekten zu arbeiten.

Vor welchen Herausforderungen stehst Du bei Deiner Aufgabe?

Als Software Engineer verfüge ich über ausgezeichnetes technisches Knowhow, was das Entwickeln moderner Software angeht. Da ich zuvor aber noch nie in einem Versicherungsunternehmen tätig war, fehlt mir das Fachwissen aus dieser Branche.

Die Challenge oder die Kunst ist es, die Bedürfnisse und fachlichen Anforderungen unserer Kunden in ein fehlerfreies, funktionales und einfach zu bedienendes Software-Produkt zu übersetzen. 

Wir arbeiten mit dem DevOps Ansatz. Dabei gibt es für mich jederzeit viel Neues zu erlernen und es besteht Optimierungspotential für den Deployment-Prozess unserer Wertketten. Der Kunde steht bei mir im Fokus und deshalb muss das Ausliefern von Software-Features schnell und reibungslos von Statten gehen.

Was bedeutet für dich «&Los»?

Entscheidungen alleine oder im Entwicklungsteam zu treffen und neue Ideen einzubringen. Das sind nicht nur schöne Floskeln, sondern ist bei uns eine Realität. So macht arbeiten Spass und deshalb bedeutet für mich «&Los»: Anpacken, umsetzen und Mehrwert für meine Kunden schaffen!

Und übrigens ...

… verbringe ich viel Zeit mit Ausdauer- und Krafttraining. Es hilft mir nach der Arbeit, Stress abzubauen und zudem tue ich etwas Gutes für meinen Körper.

Wenn ich einmal keinen Sport treibe, dann produziere ich sehr gerne elektronische Musik mit dem Computer. Da kann ich meiner Kreativität freien Lauf lassen.

Steckbrief

Bei Helvetia seit:

August 2018

Funktion:

Software Engineer & Scrum Master

Beruflicher Hintergrund:

  • BSc. Informatik
  • langjährige Erfahrung in der Softwareentwicklung im Bereich Immobilienverkauf und -Verwaltung

Das könnte Dich auch interessieren