Hinweise zu Cookies und Datenschutz

Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular










work@helvetia
Privatkunden

Von der Tanzbühne in die Versicherungswelt.

Vanessa Costante ist Junior Recruiter für das Vertriebsmanagement, smile.direct und unsere Hochschulpraktikanten. Daneben führt sie erfolgreich die Tanzschule Salsa Flow Dance Company in Basel. Zwei Welten, die erstaunlich viel gemeinsam haben.

25. Mai 2018, Autor: Natalie Widmer, Foto: Vanesse Costante

Bei Vanessa Costante fliesst Musik, vor allem Salsa, in den Adern. Bereits als Kind träumte sie davon, einmal Tänzerin oder Sängerin zu werden. Schon mit fünf Jahren startete sie in der rhythmischen Gymnastik, bevor sie mit 18 Jahren zum Salsa kam: «Salsa ist die Möglichkeit, Musik durch Bewegung auszudrücken.» Vanessa begann als Assistenzlehrerin und unterrichtete ihre ersten Schüler bereits nach einem halben Jahr. Der Startschuss für ihr Dasein als Jungunternehmerin.

Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums mit Vertiefung Human Resources suchte sie den Einstieg bei Helvetia. «Ich fand die Versicherungsbranche schon immer spannend und bei Helvetia konnte ich mich sehr gut mit den Werten Dynamik, Begeisterung und Vertrauen identifizieren.» Auch die Grösse der Firma sprach sie an: ein Grossunternehmen, das überschaubar ist und Entwicklungsmöglichkeiten bereithält. Gleich zu Beginn ihres Praktikums war Vanessa beim Aufbau des HR Recruiting als Projektmitarbeiterin involviert und setzt nun als Junior Recruiter das Entwickelte in die Praxis um.

Die perfekte Balance finden

Recruiting und Tanzen haben erstaunlich viele Gemeinsamkeiten: «Man weiss nie, wer einem gegenübersteht, muss auch mal mutig sein und eine Balance zwischen Inhalt und Auftritt finden. Idealerweise ist man kommunikativ und hat die Fähigkeit, rasch eine Vertrauensbasis aufzubauen.» Die Rekrutierung bietet die Möglichkeit, die Firma mitzugestalten, einen umfassenden Einblick in die Geschäftsbereiche zu bekommen und neue Mitarbeitende von Helvetia kennen zu lernen. «Durch die Rekrutierung der richtigen Person zum richtigen Zeitpunkt und für den richtigen Ort leisten wir einen Beitrag zur Entwicklung der Firma. Das motiviert und macht Freude.» Hinzu kommt die Reisetätigkeit, die sie an die verschiedenen Standorte von Helvetia bringt. Nicht immer einfach, all dies unter einen Hut zu kriegen. Glücklicherweise bietet Helvetia die nötige Flexibilität, um Beruf und – in ihrem Fall – Zweitberuf in Einklang zu bringen. «Mit viel Organisationstalent und striktem Zeitplan geht’s. Ohne die Flexibilität des Arbeitgebers wäre es jedoch nicht möglich, die Tanzschule zu betreiben. Es ist wirklich toll und wertvoll, diese Art von Wertschätzung von Helvetia, meinem Team und meiner Chefin zu bekommen.»

Vom Tanzen für den Berufsalltag lernen

Durch das Tanzen und Unterrichten entwickelte Vanessa Eigenschaften, die ihr heute im beruflichen Alltag bei Helvetia dienen: «Das Präsentieren vor Leuten fiel mir immer sehr schwer. Beim Unterrichten muss man selbstbewusst auftreten und spontan auf die unterschiedlichen Anforderungen eingehen können. Dies kann ich heute eins zu eins in meinem Beruf als Recruiterin anwenden.» Beim Tanzen sind zudem Disziplin und Engagement wichtige Voraussetzungen. Auch bei Helvetia sind das Eigenschaften, die gesucht und geschätzt werden.

Eine weitere Parallele zwischen der Tanzschule und Helvetia ist das familiäre Ambiente. Vanessa und ihren Geschäftspartnern ist es wichtig, dass sich die Schüler in der Salsa Flow Dance Company wie in einer kleinen Familie fühlen, man nach dem anstrengenden Teil auch mal zusammen tanzen geht und auf Erfolge anstösst.

Für die Zukunft wünscht sich Vanessa, weiterhin bei Helvetia erfolgreich Teil eines sich entwickelnden Teams und Unternehmens zu sein. Und natürlich ein gesundes Wachstum und viele spannende Kunden für ihre Tanzschule.

Diese Seite weiterempfehlen
Bitte überprüfen Sie Ihre Verbindung

Weitere Stories