Cookie Disclaimer

Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten, sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular










Maturanden

Sie besitzen die gymnasiale Maturität, HMS plus oder BMS und möchten in die Versicherungsbranche einsteigen? Dann lesen Sie mehr über unser Angebot!
Maturanden

Ausbildung

«Die Ausbildung zum Versicherungsassistenten: ein attraktives Sprungbrett in die Versicherungsbranche und Ihre berufliche Zukunft.»

Möchten Sie nach Ihrer schulischen Ausbildung endlich in der Praxis durchstarten? Sind Sie kommunikativ, am Versicherungswesen interessiert und offen für neue Herausforderungen? Dann packen Sie die Gelegenheit!
Eine Ausbildung zum Versicherungsassistent bei Helvetia verspricht Ihnen einen schnellen und spannenden Einstieg ins Versicherungsgeschäft.

Kontakt für Maturanden: Marina Mettler, Leiterin next.generation@helvetia, Telefon 058 280 5288

Portrait

«Mein Ziel: Theorie und Praxis optimal miteinander verbinden.»

mirjam-hilpert

Name: Mirjam Hilbert

Ausbildung: Ausbildung zur Versicherungsassistentin VBV

Arbeitsort: Basel

Wurden deine Erwartungen an die Ausbildung zur Versicherungsassistentin erfüllt?

Meine grösste Erwartung nach Abschluss der HMS mit Berufsmatur war, dass ich mit der Ausbildung zur Versicherungsassistentin den Einstieg ins Berufsleben schaffe. Nun werde ich nach Abschluss der Ausbildung als Assistentin des Geschäftsleitungsmitgliedes Herrn Donald Desax in eine Festanstellung übertreten. Neben den Tätigkeiten als Assistentin werde ich stark an verschiedenen Projekten des Marktbereiches Vorsorge Unternehmen mitarbeiten dürfen. Ich hatte 18 Monate Zeit meine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und bin nun sehr glücklich, dass ich nach der Ausbildung in eine Festanstellung übertreten werde.

Was war dein bisheriges Highlight?

Ein grosses Highlight war der Mitarbeiteranlass in Engelberg als alle Mitarbeitenden von Helvetia einen Tag zusammen in Engelberg verbracht haben. An diesem speziellen Tag war die einmalige Kultur der Helvetia ganz deutlich spürbar. Die Möglichkeit, nach meinem ersten Modul im Underwriting die Assistentin des Geschäftsleitungsmitgliedes Herrn Donald Desax (Marktbereich Vorsorge Unternehmen) zu vertreten, war ein weiteres Highlight. Diese Stellvertretung hat mir den weiteren Weg geebnet und ermöglichte mir einen ganz neuen Blick auf die Firma Helvetia.

Die Werte, die sich Helvetia auf die Fahne schreibt, sind Vertrauen, Dynamik und Begeisterung. Werden diese Werte gelebt?

Ja ich finde, dass diese Werte bei Helvetia gelebt werden. Beispielsweise zeigt sich die Dynamik für mich auch in dieser Ausbildung zur Versicherungsassistentin. Mit diesem Ausbildungslehrgang werden junge Personen gefördert und weiter gebracht. Zudem ist  Helvetia eine moderne Arbeitgeberin. In der Unternehmung werden flexible Arbeitszeitmodelle wie Home-Office und Teilzeitstellen unterstützt.

Welche Voraussetzungen sollte man aus deiner Sicht für diese Ausbildung mitbringen?

Ich denke, wichtige Voraussetzungen sind Interesse an einer Versicherung sowie Selbständigkeit. Während der Ausbildung muss man auch Arbeiten einfordern, wenn nötig Fragen stellen sowie auf die verschiedensten Leute zugehen können. Offenheit für Neues macht die Ausbildungszeit sicherlich interessanter und abwechslungsreicher. Am Ende der Ausbildung findet eine grosse Abschlussprüfung über die gesamten Lerninhalte statt. Eine gute Planung und Zeiteinteilung sind da sicherlich hilfreich.

marc-giger

Name: Marc Giger

 

Ausbildung: Ausbildung zum Versicherungsassistent VBV

 

Arbeitsort: Hauptsitz St. Gallen

Warum hast du dich für den Lehrgang Versicherungsassistent entschieden?

Nach der Kaufmännischen Lehre auf einer Bank mit nachträglicher Berufsmatura war ich für eine neue Herausforderung bereit. Die spannende und allgegenwärtige Versicherungsbranche schien genau der richtige Ort um etwas Neues kennenzulernen. Die guten Perspektiven sowie die Jobsicherheit innerhalb der Versicherungsbranche sowie insbesondere bei Helvetia haben mich zusätzlich zu diesem Schritt motiviert.

Wie hast du den Start bei Helvetia erlebt?

Mein Team hat mir den Start bei Helvetia sehr einfach gemacht. Ich wurde von allen sehr herzlich empfangen und wurde umgehend ins Team integriert. Der Welcome-Day, an dem alle neuen Mitarbeitenden einen gemeinsamen Tag in Basel verbringen und mehr über Helvetia erfahren, hat mir sehr gefallen. Die einzigartige Kultur von Helvetia schafft zudem ein sehr angenehmes Arbeitsklima.

Welche Voraussetzungen sollte man aus deiner Sicht für diese Ausbildung mitbringen? Spielt das Maturitätsprofil eine Rolle?

Ein gewisses Interesse an der Versicherungsbranche ist sicherlich eine Grundvoraussetzung, da spielt das absolvierte Maturitätsprofil nur eine marginale Rolle. Da während der Ausbildung hohe Selbständigkeit gefordert wird, sind Wille und Leistungsbereitschaft gefordert. Für die Schule muss oft auch ausserhalb der betrieblichen Arbeitszeit gearbeitet werden.

Was schätzt du an deinem Team?

Mir gefällt die gute Durchmischung in meinem Team. Während der Arbeit haben wir einen sehr hohen Austausch untereinander aber auch privat verstehen wir uns sehr gut. Es werden einige Anlässe organisiert und einmal in der Woche treffen wir uns in einer angemieteten Turnhalle um gemeinsam Fussball zu spielen.

Zukunft

Berufseinstieg bei Helvetia

Um auch zukünftig erfolgreich zu sein, ist die Helvetia auf engagierte Fachkräfte angewiesen. Motivierte Versicherungsassistenten haben daher gute Chancen, im Anschluss an Ihre Ausbildung in eine spannende Funktion einzusteigen. Um die besten Kandidaten als Mitarbeitende zu gewinnen, setzen wir auf eine langfristige Planung und die enge Zusammenarbeit zwischen Auszubildenden, Linie und HR.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach dem Absolvieren der Ausbildung zum Versicherungsassistent stehen Ihnen viele Wege offen. Weiterbildung ist für Sie persönlich und Helvetia als Unternehmen sehr wichtig, um in einer sich ständig bewegenden Welt mithalten zu können. Weiterführende Schulen und Hochschulen bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, um nach Ihrer Ausbildung Ihre Kenntnisse mittels Aufbaustudium berufsbegleitend zu erweitern.

Bei erfolgreichem Abschluss stehen Ihnen viele Wege offen, wie z. B. die Absolvierung des Fachausweises oder der Besuch der Höheren Fachschule für Versicherung.

Illustration Berufsbildung
Copyright: Berufsbildungsverband der Versicherungswirtschaft
Diese Seite weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren