Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular

Studierende und Absolventen

Sie haben die ersten Hochschulsemester erfolgreich durchlaufen oder bereits den Bachelor oder Master absolviert? Informieren Sie sich über unsere Möglichkeiten zum Berufseinstieg!
Studierende und Absolventen

Ausbildung

«Eigeninitiative, Verantwortung und Selbstständigkeit – darauf legen wir grossen Wert.»

Sie studieren an einer Fachhochschule oder Universität, interessieren sich für das Versicherungsgeschäft und suchen einen ersten Einblick oder den Berufseinstieg in die Assekuranz?

Informieren Sie sich hier über unsere Ausbildungsangebote für Studierende und Absolventen.

Kontakt für Studierende/Absolventen: Sarah Müller, Specialist next.generation@helvetia, Telefon 058 280 4487.

Portrait

michaela-huser

Name: Michaela Huser

Ausbildung: Insurance Trainee Program

Arbeitsort: Basel

Warum hast du dich für ein Insurance Trainee Programm bei Helvetia entschieden?

Nach meinem breit gefächerten Studium in Volkswirtschaft, Politik und Betriebswirtschaft war der Einstieg ins Berufsleben über das Insurance Trainee Programm ideal. Das Programm bietet mir die einmalige Möglichkeit verschiedene Abteilungen von Helvetia zu durchlaufen und einen umfassenden Einblick in die Versicherungsbranche zu erhalten. Dabei hat mich die Tatsache, dass ich die drei Module individuell nach meinem Interesse zusammenstellen kann, besonders angesprochen. Ausserdem beeindruckt mich das Solidaritätsprinzip und somit die Funktionsweise der Versicherungsbranche seit langem. Helvetia als traditionsreiches Versicherungsunternehmen, das in der Gesellschaft hohes Vertrauen geniesst, bietet die besten Voraussetzungen für einen Einstieg in die Assekuranz.

Was war dein bisheriges Highlight?

Ein Highlight bis jetzt war das dreitätige «fit for insurance» Seminar an der HSG St. Gallen. Es war intensiv, aber total spannend. Neben einem umfassenden Einblick in das Versicherungswesen erhielten wir während dem Seminar die Möglichkeit erste Kontakte mit Personen aus verschiedenen Bereichen der Versicherungsbranche zu knüpfen. Da wurde mir richtig bewusst, wie vielseitig, komplex und spannend die Versicherungsbrache ist.

Beschreibe dein Tätigkeitsfeld/Aufgabengebiet.

Das erste Modul absolviere ich in der Abteilung Markt- und Geschäftsentwicklung des Marktbereiches Vorsorge Unternehmen. Die Aufgaben dieser Abteilung sind sehr vielseitig sowie projekt- und saisonabhängig. Ich bin unter anderem für den Betrieb der täglichen und langfristigen Marktbeobachtung sowie die Konkurrenzbeobachtung zuständig. Ausserdem unterstütze ich meine Teamkollegen bei dem Unterhalt und Optimierung elektronischer Plattformen, bei der Eventorganisation sowie bei Analyse- und Strategiearbeiten.

Welche Voraussetzungen sollte man aus deiner Sicht für diese Ausbildung mitbringen?

Das Wichtigste - meiner Ansicht nach - ist das Interesse für die Versicherungsbranche sowie der Wille und die Motivation sich einen Einblick dieser Branche zu verschaffen. Da das Programm resp. die drei Module individuell gestaltet werden können, ist ausserdem Eigeninitiative und Neugierde von zentraler Bedeutung für ein erfolgreiches Programm. Die Trainees werden bei der Organisation der Module durch das Nachwuchsmanagement unterstützt, um jedoch das für sich ansprechendste Modul zu finden, muss man die verschiedenen Abteilungen und Bereiche aber auch selbst kennenlernen. Dazu muss die eine oder andere Tür auch selbständig geöffnet werden.

daniel-signer

Name: Daniel Signer

Ausbildung: Insurance Trainee Program

Arbeitsort: Hauptsitz St. Gallen

Beschreib bitte kurz dein Tätigkeitsfeld bzw. Aufgabengebiet.

Was wir im Prinzip tun und was für mich die ganze Tätigkeit extrem spannend macht, ist: wir begleiten drei Versicherungsprodukte über den gesamten Lebenszyklus. Auf der einen Seite machen wir das Produktmanagement – dabei haben wir beispielsweise unsere Photovoltaik-Versicherung überarbeitet. Wir machen aber auch den ganzen Vertrieb: wir gehen zu den Kunden, wir akquirieren Kunden, wir gehen auf die Anliegen der Kunden ein. So suchen wir immer wieder Lösungen, die auch etwas ausserhalb der klassischen AVB* liegen. Wir haben da eine gewisse Freiheit. Wir «underwriten» die komplizierteren Fälle selbst und im Schadenfall sind wir immer eng dabei. Das macht es extrem spannend und darum ist mein Tag auch sehr abwechslungsreich. Ich freue mich sehr, dass ich diese Tätigkeit nun auch im Anschluss an mein Insurance Trainee Programm als «Funktion» ausüben kann.

Du bist für die Platzierung eines Produktes oft vor Ort, hast mit verschiedenen Leuten zu tun und musst dein gesamtes Wissen anwenden. Wo hast du dir die Kenntnisse angeeignet?

Learning by doing. Mein Chef sagte: «Schau, wenn ich dich nicht ins kalte Wasser werfe, lernst du nie schwimmen.» Und dann bin ich mit auf Kundenbesuch gegangen. Habe geschaut, wie das läuft und dann durfte ich schon ziemlich bald alleine hingehen. Zudem hatte ich eine einmonatige Einführung in die Sachversicherung. Das war extrem intensiv, aber auch sehr lehrreich.

Was hat dich positiv überrascht – was gefällt dir besonders gut?

Diese Menschlichkeit. Das ist etwas, das ich schon gespürt habe, als ich an das erste Vorstellungsgespräch gekommen bin. Man kommt rein und man sagt einander «Grüezi». Wenn man die Helvetia betritt, dann fühlt man sich sofort wohl. Die Leute haben einfach einen guten Draht zueinander und dazu muss man Sorge tragen. Das ist sehr positiv, das gefällt mir extrem.

Du hast vorhin von Freiheit gesprochen und mit Freiheit kommt oft Verantwortung. Wie schätzt du die dir übertragene Verantwortung ein?

Der Umfang der Verantwortung ist eigentlich perfekt. Ich war es von meinem alten Arbeitsort schon gewohnt, dass man für einen Auftrag, verantwortlich war und nicht immer eng geführt wurde. Es ist klar, Freiheit und Verantwortung gehen Hand in Hand. Wenn ich an einem neuen Arbeitsort anfange, dann will ich möglichst schnell auch eine gewisse Verantwortung übernehmen. Weil es ja auch ein Motivationsfaktor ist, wenn du weisst, du bist jetzt für etwas zuständig. Wenn etwas Gutes dabei rauskommt, bin ich dafür verantwortlich und wenn es schlecht herauskommt, dann auch.

* Allgemeine Versicherungsbedingungen

Zukunft

Berufseinstieg bei Helvetia

Mit unserem Angebot für Hochschulabsolventen suchen wir gezielt unsere Fach- und Führungskräfte von morgen. Durch die breite Ausbildung während des Traineejahres oder die Spezialisierung während eines Praktikums haben Sie die Möglichkeit, geeignete Tätigkeitsfelder für sich zu fokussieren und sich fachliche Kompetenzen anzueignen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Als fortschrittliche Arbeitgeberin legt Helvetia grossen Wert auf Aus- und Weiterbildung. Einerseits können Sie interne Kurse in verschiedenen Bereichen besuchen, andererseits werden externe Weiterbildungen grosszügig unterstützt.

Downloads & Links
Diese Seite weiterempfehlen

Das könnte Sie auch interessieren