Cookie Disclaimer

Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten, sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular










Schutzwald Engage­ment in Ob­walden (OW)

Schutzwald Obwalden Engelburg Panorama

Helvetia Schutzwald Engagement in Obwalden

Schutzwälder schützen die Bevölkerung, deren Infrastruktur und Sachwerte vor gravitativen Naturgefahren. Sie ist eine der vielseitigen und essenziellen Funktionen, welche der Wald uns zu bieten hat. Damit die Schutzwälder vor Gefahrenprozesse wie Steinschlag, Lawinen, Überschwemmungen, Rutschungen und Murgängen effizient und langfristig zu schützen vermögen, wird ein stufiger Wald mit verschiedenen Höhenklassen und Baumarten angestrebt.

Um diesen Zustand zu erreichen oder langfristig zu erhalten, ist eine zielgerichtete Bewirtschaftung der Schutzwälder in den meisten Fällen notwendig. Durch einen Pflegeeingriff kann mehr Licht und dementsprechend auch Wärme bis auf den Waldboden vordringen. In den angelegten Lücken wird dank dessen Platz für die nächste Baumgeneration geschaffen. Zusätzlich steht den verbleibenden Bäumen mehr Wuchsraum zur Verfügung. Dies hat zur Folge, dass die Bäume ihr Wachstumspotenzial vermehrt auch für das Dickenwachstum aufwenden.

Bei der Verjüngung wird wenn möglich mit natürlich aufkommenden Sämlingen von den Bäumen vor Ort gearbeitet. Jedoch verstreicht gerade in den höher gelegenen Schutzwäldern viel Zeit, bis sich eine erfolgsversprechende Verjüngung natürlich eingestellt hat. Dementsprechend sind Pflanzungen im Schutzwald stellenweise zielführend und vor allem als Zeitgewinn zu werten. Infolgedessen können die gepflanzten Bäumchen schneller eine Dimension erreichen, bei welcher ein guter Schutz vor Naturgefahren gewährleistet werden kann.

Detaillierte Infos über die aufgeforsteten Gebiete in Obwalden finden Sie hier.

Helvetia spendet im gesamten Gebiet Obwalden 10'000 Bäume. Alle darüber hinaus von dritter Seite via Baumpass gespendeten Bäume werden separat im Gebiet Sitenwald oberhalb von Engelberg gepflanzt.

Diese Seite weiterempfehlen