Hinweise zu Cookies und Datenschutz

Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Medienmitteilung
Aktien & Anleihen
Konzernnews

Helvetia steigert Gewinn und verstärkt Marktpositionen

Die Helvetia Gruppe steigerte 2012 ihren Gewinn um 18.0 Prozent auf CHF 342.2 Mio. Neben dem gewohnt starken Schweizer Heimmarkt warteten insbesondere die Auslandsmärkte mit markant besseren Ergebnissen auf. Das Geschäftsvolumen liegt mit rund CHF 7.0 Mia. etwa auf Vorjahresniveau. Das Eigenkapital erhöhte sich auf CHF 4.1 Mia. und die Solvenz I verbesserte sich auf 229 Prozent. Der Generalversammlung wird eine um 6.25 Prozent erhöhte Dividende von CHF 17.00 pro Aktie vorgeschlagen.
11.03.2013
helvetia-media-releases.jpg
Die wichtigsten Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2012 im Überblick:

  • Ergebnis nach Steuern: CHF 342.2 Mio. (2011: CHF 289.9 Mio.; + 18.0 Prozent1)
  • Geschäftsvolumen: CHF 6'978.5 Mio. (2011: CHF 7'172.1 Mio.; - 1.8 Prozent in Originalwährung)
  • Solvenz I: 229 Prozent (2011: 221 Prozent1)
  • Schaden-Kostensatz (netto): 93.5 Prozent (2011: 95.6 Prozent1)
  • Eigenkapital: CHF 4'100 Mio. (2011: CHF 3'678 Mio.1)
  • Beantragte Dividendenausschüttung: CHF 17.00 pro Aktie (2011: CHF 16.00 pro Aktie)
  • Weitere Kennzahlen finden Sie im Anhang


Die Helvetia verzeichnete 2012 eine solide Geschäftsentwicklung: Das Jahresergebnis stieg um 18.0 Prozent auf CHF 342.2 Mio. Das Geschäftsvolumen von CHF 6'978.5 Mio. blieb auf Vorjahresniveau. Das Nicht-Lebengeschäft überzeugte mit einem auf 93.5 Prozent verbesserten Schaden-Kostensatz und das Lebengeschäft generierte – trotz Tiefzinsumfeld – weiterhin stabile Margen zwischen laufendem Ertrag und durchschnittlicher Zinsgarantie. Der Heimmarkt Schweiz blieb mit einem Ergebnis von CHF 237.5 Mio. der stärkste Ertragspfeiler der Gruppe, aber auch die Auslandseinheiten verbesserten ihre Ergebnisse gegenüber Vorjahr insgesamt deutlich. Insbesondere Helvetia Deutschland ist dank gezielter Massnahmen wieder auf Gewinnkurs und erzielte ein Ergebnis von CHF 26.8 Mio. (2011: CHF - 18.1 Mio.).

Gute Performance der Kapitalanlagen
Sowohl das Anlageresultat mit CHF 1'177.8 Mio. (+ 34.1 Prozent) als auch die Anlageperformance mit 5.5 Prozent (2011: 3.6 Prozent) liegen deutlich über Vorjahr. Die seit Jahren bewährte Anlagestrategie, ausgerichtet auf erstklassige Qualität, hohe Diversifikation und gezielte Absicherung, zahlte sich somit einmal mehr aus.

Kapitalstärke und erhöhte Dividende
Durch die gute Wertentwicklung der Kapitalanlagen stiegen die Bewertungsreserve und damit auch die Eigenkapitalposition weiter an. Mit einem Eigenkapital von CHF 4'100 Mio. und einer Solvenz I von 229 Prozent präsentiert sich die Helvetia bilanziell weiterhin sehr solide. Der Generalversammlung wird aufgrund der Bilanzstärke und des erfreulichen Geschäftsverlaufs eine um 6.25 Prozent erhöhte Dividende von CHF 17.00 pro Aktie vorgeschlagen. Es ist vorgesehen, die verbleibenden Kapitaleinlagen von
CHF 122.1 Mio. (CHF 14.00 pro Aktie), deren Ausschüttung für Privatpersonen in der Schweiz steuerfrei ist, praktisch vollumfänglich für die anstehende Dividendenzahlung zu nutzen. Die attraktive Dividendenpolitik wird mit einer Ausschüttungsquote von 44 Prozent weitergeführt.

Erfolgreiche Zukäufe verstärken Marktpositionen
Die Helvetia nutzte die Kapitalstärke zur Fortsetzung ihres europäischen Wachstumskurses. So konnte die organische Weiterentwicklung im Berichtsjahr in drei Ländermärkten mittels Akquisitionen ergänzt werden. Diese werden erstmals 2013 vollumfänglich wachstums- und ertragswirksam. In Frankreich stieg die Helvetia durch das von Groupama übernommene Portfolio zur starken Nummer Zwei im Transportversicherungsmarkt auf. Das bestehende Vertriebsabkommen mit der Banco di Desio in Italien wurde um weitere zehn Jahre verlängert und auf das Nicht-Lebengeschäft erweitert. Dabei erhöhte die Helvetia ihren Anteil an der Chiara Vita von 70 auf 100 Prozent und übernahm an der Chiara Assicurazioni einen Mehrheitsanteil von 51 Prozent. In der Schweiz hat die Übernahme der SEV Versicherungen Genossenschaft das Einzel-Lebengeschäft gestärkt und zusätzlich einen Zugang zu einem neuen Kundensegment eröffnet.

Stefan Loacker, CEO der Helvetia Gruppe, ist erfreut über das Geschäftsjahr 2012: «Das Jahresergebnis 2012 zeigt, dass wir die Herausforderungen des anspruchsvollen Marktumfeldes gut gemeistert haben. Die Zukäufe unterstreichen unseren Wachstumskurs und unsere Überzeugung, in den bestehenden Märkten langfristig profitabel wirtschaften zu können.»


Anmerkungen

  • Heute findet um 09.00 Uhr eine Medienkonferenz in deutscher Sprache statt. Um 11.30 Uhr folgt eine
    Analysten-Konferenz mit Conference Call in englischer Sprache.
  • Die Analysten-Konferenz kann im Internet unter www.helvetia.com/de mitverfolgt werden (Audio). Ab ca. 16.00 Uhr steht unter www.helvetia.com/de ein Replay zur Verfügung.
  • Der Aktionärsbrief, der Vorabdruck des Geschäftsberichts sowie der Foliensatz zur Medien- und Analystenkonferenz sind ab sofort im Internet unter www.helvetia.com/de/ir-infokit abrufbar.
  • Die wichtigsten Kennzahlen finden Sie im Fact Sheet im Anhang.

Kontaktinformationen
Analysten
Helvetia Gruppe
Nicola Maria Breitschopf
Leiterin Investor Relations
Dufourstrasse 40
9001 St.Gallen


Telefon: +41 58 280 56 04
Telefax: +41 58 280 55 89
nicolamaria.breitschopf@helvetia.ch
www.helvetia.com
Medien
Helvetia Gruppe
Martin Nellen
Leiter Corporate Communications
and Brand Management
Dufourstrasse 40
9001 St.Gallen

Telefon: +41 58 280 56 88
Telefax: +41 58 280 55 89
martin.nellen@helvetia.ch
www.helvetia.com
Diese Seite weiterempfehlen