Cookie Disclaimer

Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten, sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Medienmitteilung
Konzernnews
Mergers & Acquisitions

Weiterer Meilenstein in der Übernahme der Nationale Suisse: Erfolgreicher Teilabschluss des Finanzierungsprozesses und Vorliegen aller aufsichtsrechtlichen Bewilligungen.

Aufgrund anhaltend guter Nachfrage erhöht Helvetia das Volumen der Doppel-Tranchen-Hybrid-Anleihe auf insgesamt CHF 625 Millionen und erreicht damit den Finanzierungszielkorridor für Hybrid-Anleihen.
08.10.2014
helvetia-media-releases.jpg
Basierend auf der starken Nachfrage nach der am 02. Oktober platzierten Doppel-Tranchen-Hybrid-Anleihe hat Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG (Helvetia) heute die Bücher nochmals geöffnet und das Volumen der Doppel-Tranchen-Hybrid-Anleihe von CHF 525 Millionen auf CHF 625 Millionen erhöht.

Die Anleihen mit einem kombinierten Volumen von CHF 625 Millionen wurden weiterhin von einer breiten privaten und institutionellen Investorenbasis nachgefragt. Das Volumen der ewigen Anleihe mit einem erstmaligen Rückzahlungsrecht nach 5.5 Jahren beträgt nun CHF 400 Millionen nach CHF 325 Millionen per 2. Oktober 2014. Das Volumen der Anleihe mit einer Laufzeit von 30 Jahren und einem erstmaligen Rückzahlungsrecht nach 10 Jahren wurde heute um CHF 25 Millionen auf CHF 225 Millionen erhöht.

Auf Grund der positiven Nachfrage konnte mit der Wiedereröffnung der Bücher für die Hybrid-Anleihen der erste Teil des Finanzierungsprozesses der Übernahme der Nationale Suisse schon heute abgeschlossen werden. Die Refinanzierung des Überbrückungsdarlehens erfolgt in Abhängigkeit der Marktkonditionen zu einem späteren Zeitpunkt.

Die zuständigen Wettbewerbs- und Versicherungsaufsichtsbehörden haben darüber hinaus die erforderlichen Bewilligungen für den Zusammenschluss mit Nationale Suisse erteilt. Damit konnte ein weiterer wichtiger Meilenstein im Übernahmeprozess der Nationale Suisse erreicht werden. Am 9. Oktober 2014 läuft die Nachfrist für die Andienung der Nationale Suisse Aktien ab und am 20. Oktober ist die Ausgabe der neuen Helvetia Aktien wie auch die Auszahlung der Barkomponente vorgesehen.
Diese Medienmitteilung finden Sie auch auf der Homepage www.helvetia.com/media.

Kontaktinformationen
Analysten
Helvetia Gruppe
Susanne Tengler
Leiterin Investor Relations
Dufourstrasse 40
9001 St.Gallen


Telefon: +41 58 280 57 79
Telefax: +41 58 280 55 89
susanne.tengler@helvetia.ch
www.helvetia.com
Medien
Helvetia Gruppe
Martin Nellen
Leiter Corporate Communications
and Brand Management
Dufourstrasse 40
9001 St.Gallen

Telefon: +41 58 280 56 88
Telefax: +41 58 280 55 89
martin.nellen@helvetia.ch
www.helvetia.com
Diese Seite weiterempfehlen