Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Medienmitteilung
Spezialversicherungen

Grossflächige Cyberattacken: Massnahmen für KMU

USA und Grossbritannien warnen aktuell vor grossflächigen Cyberattacken. Betroffen sind nicht nur Regierungen, sondern vermehrt auch Privatpersonen. Experten der Helvetia Cyber-Versicherung empfehlen fünf Massnahmen, damit KMU das Risiko von Cyberangriffen reduzieren können.
17.04.2018

Die aktuelle Cyberattacke soll primär Router angreifen. Bedroht sind nebst Regierungen und Institutionen auch Privatpersonen. Vermehrt angegriffen würden auch Mitarbeitende, die im Homeoffice sind. Von diesen privaten Routern werden dann wiederum Regierungsstellen angegriffen. «Insbesondere Firmen müssen sich gegen derartige Angriffe bestmöglich schützen», erklärt Christoph Guntersweiler, Verantwortlicher der Helvetia Cyber-Versicherung. Er empfiehlt: «Bei einer solchen Attacke sind die beiden wichtigsten Massnahmen, dass Firmen ihre Virenscanner auf dem aktuellsten Stand halten und ihre Software laufend aktualisieren.»
 
5 Tipps gegen Cyberangriffe
Helvetia hat für KMU 5 Tipps zusammengestellt, wie sie Cyber-Risiken minimieren können:

  • Sichern Sie täglich Ihre Daten.
  • Treffen Sie technische Schutzmassnahmen (z.B. Firewalls und Virenscanner) und halten Sie diese aktuell.
  • Betreiben Sie ein Patch- und Updatemanagement, damit Ihre Programme immer aktuell bleiben.
  • Schützen Sie Ihre Daten mit sicheren Passwörtern. Verschlüsseln Sie schützenswerte Daten.
  • Schulen Sie Ihre Mitarbeitenden bezüglich Cyber-Risiken.

 
Helvetia unterstützt KMU
Helvetia hat auf ihrer Website eine Checkliste für KMU publiziert. «Bei einer solchen Attacke bieten auch diese Massnahmen keine 100% Sicherheit», weiss Guntersweiler. Um die Risiken von KMU abzudecken, hat Helvetia im Januar 2018 die Cyber-Versicherung lanciert. Sie sichert ein KMU vor verschiedenen Risiken rund um digitale Daten und Software ab. Helvetia führt auch den Dialog mit den KMU zu Cyber-Risk-Themen. Denn sobald Sie sich mit dem Thema auseinandersetzen, sind Sie im Fall eines Angriffs besser vorbereitet und können schneller und lösungsorientierter reagieren.
 
 
Infografik: Checkliste für den Schutz vor Cyber-Risiken

 
 
Diese Medienmitteilung finden Sie auch auf der Website www.helvetia.com/media.

Kontaktinformationen

Helvetia Gruppe
Jonas Grossniklaus
Media Relations Manager
St. Alban-Anlage 26
4002 Basel


Telefon: +41 58 280 50 33

media.relations@helvetia.ch
www.helvetia.com
Diese Seite weiterempfehlen