Auf dieser Seite sind Cookies, sowie Cookies von Dritten aktiviert, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung der Internetseiten von Helvetia erklären Sie sich damit einverstanden und stimmen der Datenverarbeitung durch Helvetia zu. Weitere Informationen - auch dazu wie man Cookies deaktiviert - finden sie in den Hinweisen zum Datenschutz.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Medienmitteilung
Aktien & Anleihen
Konzernnews

Helvetia: Generalversammlung wählt Doris Russi Schurter zur Präsidentin des Verwaltungsrats

An der ordentlichen Generalversammlung der Helvetia Holding wählten die Aktionäre Doris Russi Schurter zur Präsidentin des Verwaltungsrates. Die Generalversammlung stimmte allen Anträgen des Verwaltungsrates zu und nahm mit Beat Fellmann, Dr. Thomas Schmuckli und Regula Wallimann drei Neuwahlen in den Verwaltungsrat vor.
20.04.2018
02-gv.jpg
Die Helvetia Holding präsentierte an ihrer 22. ordentlichen Generalversammlung in St.Gallen den 1 917 anwesenden stimmberechtigten Aktionärinnen und Aktionären (Vertretung von 70.36 Prozent des Aktienkapitals) die gute Geschäftsentwicklung. So erhöhte sich 2017 das Ergebnis aus Geschäftstätigkeit um 2.2 Prozent und stieg erstmals auf über eine halbe Milliarde Franken. Die Generalversammlung genehmigte den Lagebericht, die Jahresrechnung und die Konzernrechnung 2017. Ebenso entlastete sie Verwaltungsrat und Konzernleitung für die Tätigkeiten im Geschäftsjahr 2017.
 
Neuer Markenauftritt im Rahmen der Strategie helvetia 20.20
Die Aktionärinnen und Aktionäre erhielten zudem einen vertieften Einblick in die erfolgreiche Umsetzung der Strategie helvetia 20.20. Damit stärkt Helvetia das Kerngeschäft, erschliesst neue Ertragsquellen und fördert gezielt Innovationen. Darüber hinaus stellt die Strategie den Kunden und seine Bedürfnisse ins Zentrum. Dies drückt sich auch im neuen Markenauftritt von Helvetia aus, der auf Basis der Strategie helvetia 20.20 erarbeitet und ab letztem November konzernweit eingeführt worden ist. Ein zentrales Element des neuen Auftritts ist der Marken-Claim «einfach. klar. helvetia».
 
Vielfältige Beispiele für «einfach und klar»
«Es ist unsere Ambition, das Markenversprechen ‹einfach und klar› täglich vorzuleben, gegenüber unseren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitenden», erklärte Dr. Philipp Gmür, CEO der Helvetia Gruppe, an der Generalversammlung. Im Folgenden zeigte er auf, wo Helvetia bereits einfache Dienstleistungen anbietet. Dazu gehören die vereinfachte Reparatur von Karosserieschäden, die Meldung eines Velodiebstahls per Chatbot, die Beurteilung von Schäden im Gebäudebereich per Video sowie die Möglichkeiten für KMU, alle Versicherungsbedürfnisse aus einer Hand zu beziehen und auch europäische Standorte einfach mitzuversichern.
 
Erneut deutlich höhere Dividende
Der Verwaltungsrat hat der Generalversammlung eine Dividende von CHF 23 pro Aktie vorgeschlagen (Vorjahr: CHF 21). Mit dieser erneuten Erhöhung um rund 10 Prozent partizipieren die Aktionäre wie im Vorjahr am erfolgreichen Abschluss der Integration von Nationale Suisse und Basler Österreich, die beide 2014 erworben worden sind. Die Generalversammlung stimmte dem Dividendenvorschlag zu. Die Ausschüttungsquote beträgt damit 47 Prozent auf Basis des Ergebnisses aus Geschäftstätigkeit, bzw. 59 Prozent auf Basis des IFRS-Ergebnisses nach Steuern.
 
Doris Russi Schurter als Präsidentin gewählt
Die Aktionärinnen und Aktionäre wählten Doris Russi Schurter zur Präsidentin des Verwaltungsrats. Doris Russi Schurter übt diese Funktion seit Dezember 2017 aus. Ebenso wählte die Generalversammlung alle weiteren sieben kandidierenden Mitglieder des Verwaltungsrats für eine weitere Amtszeit. Wie im Januar 2018 kommuniziert stand Dr. Patrik Gisel, CEO von Raiffeisen, für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Dies vor dem Hintergrund, dass Raiffeisen im letzten September ihr Aktienpaket an der Helvetia Holding verkauft und den Aktionärspool mit der Patria Genossenschaft verlassen hat. Doris Russi Schurter würdigte seine Leistung: «Ich danke Dr. Patrik Gisel für seine Tätigkeit im Verwaltungsrat und die immer konstruktive, kompetente und gute Zusammenarbeit herzlich, und ich freue mich auf die erfolgreiche Weiterführung der langjährigen Vertriebskooperation von Helvetia und Raiffeisen.»
 
Neu in den Verwaltungsrat wählten die Aktionärinnen und Aktionäre Beat Fellmann, Dr. Thomas Schmuckli und Regula Wallimann. «Mit Beat Fellmann, Dr. Thomas Schmuckli und Regula Wallimann gewinnen wir ausgewiesene Persönlichkeiten mit einer grossen Führungserfahrung in national und international ausgerichteten Unternehmen und wertvollem Spezialwissen für unseren Verwaltungsrat», zeigt sich Doris Russi Schurter über die Wahl erfreut.
 
Vergütungen genehmigt
Ausserdem wählten die Aktionärinnen und Aktionäre die Mitglieder des Vergütungsausschusses für jeweils ein Jahr und stimmten über die fixen und variablen Vergütungen der Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung ab. Sämtliche Anträge wurden angenommen.
 
 
Diese Medienmitteilung finden Sie auch auf der Website www.helvetia.com/media. Ein Infokit zur Generalversammlung ist unter www.helvetia.com/gvinfokit verfügbar.

Kontaktinformationen
Analysten
Helvetia Gruppe
Susanne Tengler
Leiterin Investor Relations
Dufourstrasse 40
9001 St.Gallen
 
Telefon: +41 58 280 57 79
investor.relations@helvetia.ch
www.helvetia.com
Medien
Helvetia Gruppe
Jonas Grossniklaus
Media Relations Manager
St. Alban-Anlage 26
4002 Basel
 
Telefon: +41 58 280 50 33
media.relations@helvetia.ch
www.helvetia.com
Download & Links
Diese Seite weiterempfehlen