Cookie Disclaimer

Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten, sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Leider haben wir keine passenden Einträge gefunden.
    Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular

Venture Fund

Der Helvetia Venture Fund investiert in Start-ups im Bereich InsurTech und in Jungunternehmen, deren Geschäftsmodelle eine Brücke zum Versicherungsgeschäft von Helvetia schlagen. Der Fund fokussiert auf Start-ups aus ganz Europa, namentlich auf solche aus der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Spanien.

Das Gesamtvolumen für den Helvetia Venture Fund beträgt CHF 55 Mio. Er investiert durchschnittlich zwischen CHF 500 000 und CHF 2 Mio. pro Finanzierungsrunde. Pro Portfolio-Unternehmen sind Investitionen von bis zu CHF 5.5 Mio. möglich. Im Unterschied zu den meisten anderen Corporate Venture Funds haben die Verantwortlichen des Helvetia Venture Fund die Kompetenzen eines Partners bei einem privaten Venture Capital Fund und sind direkt am finanziellen Erfolg und Misserfolg des von ihnen gestalteten Portfolios beteiligt.

Inhaltliche Schwerpunkte des Fund

Der Fund investiert zum einen in Start-ups aus dem Bereich InsurTech, der Jungunternehmer umfasst, die in der traditionellen Wertschöpfungskette eines Versicherers tätig sind. Zum anderen investiert der Fund in Start-ups, wenn sich mit deren Geschäftsmodell eine Brücke zum Geschäft von Helvetia schlagen lässt bzw. deren Geschäftsmodell dasjenige von Helvetia unterstützt – beispielsweise indem das Unternehmen mit seinen Produkten den Kunden von Helvetia eine ergänzende Dienstleistung bietet.

Fokus bei Entwicklungsphasen

Der Helvetia Venture Fund investiert in Start-ups, deren Produktentwicklung weitgehend abgeschlossen ist («Early Stage / Series A») oder die sich bereits in der Wachstumsphase befinden («Late Stage / Series A, B, C ...»). Investitionen in der Seed-Phase sind absolute Ausnahmen. Die Investitionen erfolgen nicht breitflächig, sondern in jene Start-ups, deren Perspektiven am besten beurteilt werden. Um die Start-ups eng in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen zu können, erfolgt ein Grossteil der Investitionen in den Ländern, in denen Helvetia aktiv ist, namentlich in der Schweiz sowie in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Spanien. Investitionen in anderen Ländern sind aber möglich.

Organisation des Fund

Der Helvetia Venture Fund ist eine Tochtergesellschaft mit Sitz in Luxemburg der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG. Der Geschäftsführer des Fund hat die Kompetenzen eines Partners bei einem privaten Venture Capital Fund. Das ermöglicht die nötige Agilität und kurze Wege bei Investitionsentscheiden. Zudem sind die Verantwortlichen des Fund im Unterschied zu den meisten anderen Corporate Venture Funds direkt am finanziellen Erfolg und Misserfolg des von ihnen gestalteten Portfolios beteiligt. Bei der Führung des Fund wird Helvetia von der b-to-v Partners AG, St.Gallen unterstützt.

Kontakt

Michael Wieser

Partner, Helvetia Venture Fund

T +41 58 280 51 34
E-Mail
Diese Seite weiterempfehlen