25 JAHRE DKMS

Die Mitarbeitenden der Helvetia unterstützen tatkräftig.

Artikel bewerten

Aktuelle Zahlen sprechen von jährlich 12.600 Neuerkrankungen und rund die Hälfte der Erkrankten stirbt daran – es geht um Leukämie.
9. Juni 2016, Text: Christiane Gagel, Katja Brand, Video: DKMS Deutschland

Um Menschen mit der schrecklichen Diagnose Hoffnung zu geben, ist 1991 aus einer Privatinitiative heraus, die Deutsche Knochenmarkspenderdatei entstanden. Das Ziel, aus einer Datenbank von damals 3.000 erfassten Spendern, eine weltweit tätige Hilfseinrichtung für Blutkrebs-Patienten zu entwickeln. Mittlerweile ist die DKMS in den USA, Polen, Großbritannien und Spanien aktiv und hat weltweit 6,3 Mio. registrierte Spender.

Doch auch die rasant gestiegene Zahl an Spendern bietet nur rund 30% der Blutkrebs-Patienten eine Stammzellenspende und damit eine 50%ige Chance auf Heilung. Daher ist es nach wie vor wichtig, möglichst viele Menschen zu einer Typisierung und damit zu einer Registrierung als Spender zu bewegen.

Zum 25-jährigen Jubiläum möchten wir daher nicht nur gratulieren, sondern die DKMS wieder tatkräftig beim Aufbau der Spenderdatei unterstützen und begrüßen dazu am 15. Juni 2016 im Rahmen der JP Morgan Corporate Challenge Frau Petra Ennenbach als Vertreterin der DKMS bei uns in Frankfurt.

Eine Typisierung durch die DKMS kostet rund 40 EUR. Das Helvetia Team von über 100 Läufern, ermöglicht damit in diesem Jahr der DKMS die Finanzierung 128 Neutypisierungen und damit einem Blutkrebs-Patienten Hoffnung auf Heilung.

Auch Sie können helfen!

Wie funktioniert die Registrierung?
Mit den Wattestäbchen nehmen Sie einen Abstrich von Ihrer Wangenschleimhaut und schicken diese samt ausgefüllter Einverständniserklärung wieder an das Labor der DKMS zurück. Nach der Registrierung werden die Untersuchungsergebnisse des Wangenabstrichs in der Datei gespeichert und werden anonym für den weltweiten Patientensuchlauf zur Verfügung gestellt.
Im Kampf gegen Blutkrebs zählt jeder Euro, wie bereits erwähnt kostet die Registrierung eines neuen Spenders die DKMS 40 Euro. Nicht jeder Spender kann die Kosten seiner Registrierung selbst tragen. Als gemeinnützige Organisation ist die DKMS daher auf Geldspenden angewiesen.
Hier können Sie sich direkt online registrieren.
Sie haben aber auch die Möglichkeit, sich bei einer öffentlichen Aktion in Ihrer Nähe oder vor Ort bei Partnerkliniken zu registrieren. 

Dieser Artikel erschien in  Engagement, Versicherungen, Deutschland

Artikel bewerten

Kommentar schreiben
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er wird in Kürze angezeigt.
Weitere Artikel
Deutschland "Das Erreichen des Ziels bei voller Gesundheit aller Teilnehmer ist wichtiger als der...MEHR
Deutschland Nach einem Einbruch leiden Opfer oft mehr unter den psychischen Folgen als an den...MEHR
Deutschland Wer zahlt, wenn eine Waschmaschine ausläuft oder sich ein Schlauch löst? MEHR
SUCHEN

Einen ganzen Hafen versichern

HELVETIA LATIN AMERICAMEHR

Helvetianer laufen für den guten Zweck

FIT FOR CHARITY 2015MEHR