Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular

Hundehalter­haftpflicht­versicherung

tierhalterhaftpflichtversicherung
tierhalterhaftpflichtversicherung

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Mietsachschäden – Schutz für Wohnung und Transportmittel
  • Verletzung eines anderen Tieres
  • Mitversicherung von Welpen bis zum 12. Lebensmonat
  • Weltweiter Versicherungsschutz
Unsere Bewertungen:

Tierhalterhaftpflicht für Hundehalter

Als stolzer Hundebesitzer sind Sie wahrscheinlich häufig mit Ihrem Liebling unterwegs und würden diese Zeit gerne unbeschwert genießen. Ein Versicherungsschutz gegen Schäden an Dritten oder Sachschäden, die Ihr Hund verursacht, ist hierfür empfehlenswert. In den Bundesländern Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen ist die Hundehalterhaftpflichtversicherung vorgeschrieben. Wer als Hundehalter und seinen Vierbeiner für den Fall der Fälle absichern möchte, für den ist eine günstige Tierhalterhaftpflicht-Versicherung von Helvetia genau das Richtige!

Die wichtigsten Leistungen der Hundehaftpflichtversicherung im Überblick:

Leistungen

Warum eine Hundehaftpflichtversicherung sinnvoll ist:

Mietsachschäden

Als Teil der Hundehalterhaftpflicht sind auch Mietsachschäden abgesichert, die durch Ihren Hund verursacht wurden. Dazu zählen beispielsweise Kratzer im Fußboden oder den Türzargen sowie Schäden an den Wänden. Auch andere Beschädigungen und Zerstörungen an Mietobjekten sind für Sie als Halter in der Tierhalterhaftpflicht bis zu 1 Mio. Euro versichert.

Weltweiter Schutz

Während eines Auslandsaufenthalts kann so einiges passieren – auch Schadenfälle durch Ihren Vierbeiner sind in dieser Zeit nicht auszuschließen. In der Hundehalterhaftpflichtversicherung ist die Haftpflicht des Versicherungsnehmers, als Halter eines Tieres, für eintretende Schäden weltweit abgesichert.

Mitversicherung von Welpen

Dank der Helvetia Tierhalterhaftpflicht müssen Sie für Ihren tierischen Nachwuchs in den ersten 12 Monaten keinen separaten Versicherungsvertrag abschließen. Die Welpen sind in dieser Zeit über den Versicherungsschutz des Muttertieres mitversichert, solange sie sich in deren Obhut befinden.

Sach- und Personenschäden beim Unfall

Die Hundehalterhaftpflicht-Versicherung springt auch für Schäden ein, die entstehen, wenn ihr Hund einen Verkehrsunfall verursacht. So sind Sie auch geschützt, wenn z.B. Ihr Hund ungebremst über die Straße rennt, andere Verkehrsteilnehmer ausweichen müssen und es zu einem Unfall kommt.

Verletzung eines anderen Tieres

Beim Gassi gehen spielt Ihr Hund mit einem anderen Hund, doch aus dem Spiel wird ein Kampf und das fremde Tier wird durch Ihren Hund verletzt. In diesem Szenario kommt die Hundehaftpflicht für eventuell entstandene Tierarztkosten für die Behandlung des anderen Hundes auf.

Wann braucht man eine Hundehaftpflichtversicherung?

Zum finanziellen Schutz eines Tierhalters deckt die sogenannte Tierhalterhaftpflichtversicherung Ansprüche aus Schäden, die das versicherte Tier verursacht, ab. Dieser Versicherungsschutz empfiehlt sich, da der Halter laut Gesetz für alle Schäden (seien es Mietsachschäden, Personenschäden oder weitere) in vollem Umfang haftet (§ 833 BGB). Insbesondere gilt dies auch für Schadenfälle, die das Tier ohne Verschulden des Tierbesitzers verursacht.

Was kostet die Hundehalterhaftpflichtversicherung?

So könnte die Versicherungsprämie aussehen

  • Laufzeit: 1 Jahr
  • Versicherungssumme: 10 Mio. Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • Hunderasse: West Highland White Terrier
  • Jahresprämie : 98,18 Euro*

* Stand: 15.01.2021

In drei Schritten zu Ihrer Hundehalterhaftpflichtversicherung