Mich interessieren
?
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Photovoltaikversicherung

Kosten der Photo­voltaik-Versicher­ung – Tipps rund um den PV-Schutz

Eine Photovoltaikanlage ist meist eine kostspielige Investition, die einen guten Versicherungsschutz erfordert. Doch welche Kosten fallen für die Versicherung Ihrer PV-Anlage an und worauf kommt es bei der Tarifberechnung der Versicherer an?
Auf der Grafik sind verschiedene Wertsachen abgebildet, die über den Zusatzbaustein der Helvetia Hausratversicherung geschützt werden können.

Es gibt unterschiedliche Faktoren, die für einen Schaden an Ihrer Photovoltaikanlage verantwortlich sein können. Neben natürlichen, äußerlichen Einflüssen, wie beispielsweise Sturm oder Hagel, können Dritte für Schäden an Ihrer Solaranlage verantwortlich sein. Bei einer fehlenden oder nicht ausreichenden Versicherung bleiben die Eigentümer meist auf hohen Kosten sitzen. Denn nicht nur die Reparatur der Anlage zieht hohe Kosten nach sich, sondern auch der durch die ausgefallene PV-Anlage hervorgerufene fehlende Ertrag. Damit Sie den besten Versicherungsschutz genießen können, haben wir alle wichtigen Informationen zu den jeweiligen Versicherungen für Sie zusammengefasst.

Sie haben bereits eine Solaranlage und benötigen eine geeignete Versicherung? Die Helvetia Business Photovoltaikversicherung bietet Ihnen einen umfassenden Versicherungsschutz, damit Sie sich im Falle eines Schadens keine Sorgen um hohe Kosten machen müssen. Außerdem erfahren Sie, in welchen Fällen Photovoltaikanlagen bereits mit der Wohngebäudeversicherung abgesichert sind.

In unserem Ratgeber erfahren Sie alles rund um die Versicherung Ihrer Photovoltaik­anlage, deren Kosten und welche Faktoren bei der Tarif­berechnung Ihrer Versicherung Einfluss nehmen. Auf unseren Produkt­seiten erhalten Sie neben den Kosten noch weitere wichtige Informationen zum Versicherungs­angebot für Ihre Solar­anlage.

Was denken Sie?

Werden die jährlichen Kosten für die Versicherung Ihrer PV-Anlage über 250 Euro liegen?

    

Kosten bei Schäden an der PV-Anlage

Eine Photovoltaikanlage verursacht bereits in der Anschaffung und dem Einbau hohe Kosten. Umso teurer wird es, wenn Schäden an der Solaranlage entstehen. Denn ist diese nicht versichert, sind die Kosten vollständig selbst zu tragen. Viele Besitzer einer PV-Anlage können diese hohen Kosten, die schnell mehrere Hundert Euro betragen können, nicht stemmen.

Daher ist es ratsam, die häufigsten Schadensursachen Ihrer Photovoltaikanlage zu kennen. So können Sie die für Sie passende PV-Versicherung finden und wissen ganz genau, auf welche Faktoren Sie beim Versicherungsschutz achten sollten.

Um langfristig eine funktionierende Photovoltaikanlage zu haben, sollte diese regelmäßig und fachgerecht gewartet werden. Dennoch kann es zu unvorhersehbaren Schäden kommen, die unterschiedliche Faktoren als Ursache haben können. Dazu zählen in erster Linie Schäden durch die Natur und durch Tiere, aber auch technisch bedingte Schäden sowie Schäden an Dritten. Die häufigsten Ursachen für Schäden an der Solaranlage sind:

  • Stürme und Hagel (23%)
  • Brandschäden (21%)
  • Blitz- und Überspannung (17%)
  • Schneedruck und Lawinen (10%)
  • Diebstahl (9%) macht neben Marderbissen, Vandalismus und technischem Versagen (insgesamt 4%) einen eher kleinen Anteil an Schadensursachen aus

Anfallende Kosten bei der Reparatur einer PV-Anlage

Je nach Schaden der Photovoltaikanlage kann entschieden werden, ob eine Reparatur oder die Wahl eines Ersatzteils sinnvoll ist. Bei Überspannungsschäden fallen pro Modul der PV-Anlage ca. 15 - 60 Euro an. In anderen Fällen muss das komplette Modul ausgetauscht werden. Das kann ohne Versicherungsschutz sehr kostspielig werden.

Bei Überspannungsschäden sind häufig Bypassdioden und Modulanschlussdosen betroffen. Glücklicherweise ist das Ersetzen dieser Teile im Verhältnis zu den Kosten der Anlage günstig. Inklusive Lohnkosten und Funktionsprüfung liegen Sie für die Reparatur preislich zwischen 15 Euro und 60 Euro. Vor allem Microrisse, die durch Hagel entstehen können, oder Kratzer auf der Rückseite eines Moduls lassen sich meist ausbessern. Sind jedoch tiefergehende Schäden zu sehen, kann dies nicht mehr repariert werden. Der Austausch von einzelnen Modulen der Solaranlage kann das eigene Budget belasten – vor allem, wenn alle Module ausgetauscht werden müssen. Hierfür kann auf Restbestände des jeweiligen Herstellers zurückgegriffen werden.

Tipp zur Dokumentation Ihrer Wertsachen im Hausrat

Noch ein Tipp zum Schluss: Dokumentieren Sie Gegenstände, Bargeld, Wertpapiere und Wertgegenstände wie Schmuck und dessen Wert gut, etwa durch Kaufbelege und Fotos. Kommt es zu einem Einbruch, Diebstahl oder einer Zerstörung, fällt es Ihnen leichter, im Versicherungsfall eine Stehlgutliste für den Versicherer zu erstellen.  

Wertsachen haben neben einem emotionalen auch finanziellen Wert. Umso entscheidender ist eine umfassende Absicherung. Profitieren Sie von unserem Versicherungsschutz für Ihre besonderen Wertsachen in Ihrem Hausrat über unseren Baustein „Gegenstandsversicherung“.

Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung