Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular





Expertentipps
Unfallversicherung

Unfall im Urlaub?

Gerade im Urlaub versuchen viele, das sonst oft vernachlässigte Sportprogramm voller Elan nachzuholen. Klar, dass man die eigene Fitness im Vorfeld gnadenlos überschätzt oder der Umgang mit örtlichen Sporteinrichtungen sich doch komplizierter erweist, als gedacht.

Erholungsurlaub oder Redbull-Challenge?

Ob ein Ausrutscher beim Klettern auf nassen Steinen oder die gebrochene Nase beim Fun Tube-Fahren, ob der Tauchunfall im Meer oder ein Ski-Unglück in den Bergen – ein Unfall im Ausland ist doppelt unangenehm. Einerseits ist der lang ersehnte Erholungsurlaub erst mal beendet, und zusätzlich können erhebliche Krankenhaus-, Bergungs- und Rettungskosten anfallen.

Gut beraten ist, wer auf eine private Unfallversicherung zurückgreifen kann. Denn die gesetzlichen Versicherungen greifen hier nur sehr eingeschränkt. Abgedeckt sind nur Notfallbehandlungskosten oder der Transport ins nächste Krankenhaus. So kann ein Unfall je nach Schwere schnell auch eine massive finanzielle Belastung nach sich ziehen.

Sicher unterwegs mit der privaten Unfallversicherung

Um den Urlaub unbeschwert genießen zu können, ist der Abschluss einer privaten Unfallversicherung daher sinnvoll. Denn auch ungewollte Reisesouvenirs, wie beispielsweise Infektionskrankheiten nach Tier- oder Insektenbissen, können zu schweren Körperschädigungen führen, die aber über eine Unfallversicherung gedeckt sind.

Schon gewusst?

Die EU-Gesundheitskarte gilt in 28 EU-Ländern, allerdings nur in Höhe der Behandlungskosten, wie sie auch zu Hause bei einer Erkrankung gezahlt würden. Für einen Rücktransport nach Hause zahlt weder die gesetzliche Kranken- noch die gesetzliche Unfallversicherung. Eine einfache Blinddarmentzündung in den USA z. B. kann dann der finanzielle Ruin sein. Eine zusätzliche Absicherung ist in jedem Fall sinnvoll. Eine private Unfallversicherung deckt ein breites Spektrum an Leistungen ab. Der Unfallschutz der Helvetia wurde Ende 2014 beispielsweise in den Punkten „Zuzahlung für kosmetische Operationen“ und „Infektionsschutz bei Tier- und Insektenbissen“ wesentlich erweitert.

Hier erfahren Sie alles rund um das Thema Unfallversicherung oder nehmen Sie doch gleich Kontakt mit uns auf!


Das könnte Sie auch interessieren:
Seite weiterempfehlen
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
Weitere Stories