Mich interessieren
?
Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
Medienmitteilung
Venturing & Incubation

Helvetia Venture Fund beteiligt sich am Schweizer Fintech neon

Der Helvetia Venture Fund investiert in das Schweizer Fintech neon, das kostengünstiges, App-basiertes Banking anbietet. Helvetia erkennt grosses Potenzial im Geschäftsmodell von neon. Beide Unternehmen kooperieren bereits erfolgreich: Smile, die führende Schweizer Digitalversicherung von Helvetia, und neon bieten seit diesem Sommer gemeinsam die erste Mobile Bancassurance-Lösung der Schweiz an.
26.08.2020
media-releases-fallback-image-sg-1.jpg
Herzog & de Meuron Basel Ltd. / Helvetia Versicherungen / Erweiterungsbau West St. Gallen / Extension of Head Office, West Wing, St. Gallen, Switzerland
Der Helvetia Venture Fund beteiligt sich an neon. Das Fintech bietet die führende App-basierte Schweizer Banking-Lösung an, über die ein Bankkonto eröffnet und eine Mastercard gratis bezogen werden kann. neon zeichnet sich durch eine hohe Convenience aus und bietet gerade bei Auslandstransaktionen tiefe Gebühren sowie attraktive Wechselkurse an. Im Gegensatz zu ausländischen Challenger-Banken gibt neon das Konto mit einer Schweizer IBAN aus, für das ausserdem – dank einer Kooperation mit der Hypothekarbank Lenzburg – die Schweizer Einlagensicherung gilt. Bereits ein Jahr nach dem Start von neon nutzen über 30 000 Kunden die unkomplizierte Banking-App.
 
An der Investitionsrunde beteiligen sich die Neuinvestoren QoQa SA, Helvetia Venture Fund und weitere private Investoren sowie die Bestandsinvestoren TX Group, Backbone Ventures, die Innovationsstiftung der Schwyzer Kantonalbank und Business Angels.
 
Erste Fintech-Investition des Helvetia Venture Funds
Anfang Sommer haben Smile, die Schweizer Digitalversicherung von Helvetia, und neon die erste Schweizer Mobile Bancassurance-Lösung vorgestellt. Ein weiterer Ausbau der Zusammenarbeit wird derzeit geprüft. Dieses Potenzial für eine vertiefte Kooperation hat den Helvetia Venture Fund zu der ersten Investition in den Fintech-Markt veranlasst. «Das Angebot von neon überzeugt und weist beeindruckende Wachstumszahlen auf. Für Helvetia bietet sich die Chance, dank der Zusammenarbeit mit neon einen neuen Kundenzugang zu erschliessen. Zudem sind wir überzeugt, dass neon den traditionellen Schweizer Bankenmarkt nachhaltig weiterentwickeln wird», erklärt Martin Tschopp, Chief Customer Officer von Helvetia Schweiz. Jörg Sandrock, CEO und Co-Founder von neon, ergänzt: «Wir freuen uns sehr über das Vertrauen von Helvetia in neon. Versicherungen werden eine wichtige Zusatzdienstleistungen beim Ausbau unseres Geschäftsmodells werden.»
 
 
Diese Medienmitteilung finden Sie auch auf der Website www.helvetia.com/media.

Kontaktinformationen
Analysten
Susanne Tengler
Leiterin Investor Relations
 
Telefon: +41 58 280 57 79
investor.relations@helvetia.ch
Medien
Jonas Grossniklaus
Senior Manager Corporate Communications & PR
 
Telefon: +41 58 280 50 33
media.relations@helvetia.ch
Download & Links