Mich interessieren
?
Suche momentan nicht verfügbar, bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular
  • Einen Umbau richtig planen

    10.01.2023 | Melanie Frei
    Das Zuhause verschönern, vergrössern, renovieren – eine Herzensangelegenheit für viele Eigenheimbesitzerinnen und -besitzer. Bloss: Wo anfangen? Wir haben notiert, wie Sie einen Umbau richtig planen.
Mann und Frau am Laptop

Einen Umbau richtig planen

10.01.2023 | Melanie Frei
Mann und Frau am Laptop
Das Zuhause verschönern, vergrössern, renovieren – eine Herzensangelegenheit für viele Eigenheimbesitzerinnen und -besitzer. Bloss: Wo anfangen? Wir haben notiert, wie Sie einen Umbau richtig planen.

Bedürfnisse festhalten

Ihr Zuhause soll Ihren Bedürfnissen entsprechen. Wünsche und Anforderungen zu notieren hilft, den Umbau zu planen.

Ist-Zustand erfassen

Verschaffen Sie sich als Erstes einen Überblick über den Zustand Ihrer Immobilie: Wie ist die Substanz? Gibt es Mängel oder Einschränkungen? Lässt sich der Energieverbrauch senken? Eine solche Analyse erspart später böse Überraschungen. Es lohnt sich deshalb, Expertinnen und Experten beizuziehen, etwa von einem auf Bauberatung spezialisierten Unternehmen.

Massnahmen erstellen

Sind die Voraussetzungen geklärt, erstellen Sie die Massnahmenliste. Diese hält fest, was bautechnisch getan werden muss. Sie gehen ein komplexes Sanierungsvorhaben an, bei dem diverse Massnahmen aufeinander abgestimmt werden müssen? Überlegen Sie sich in diesem Fall die Zusammenarbeit mit einem Architektur- oder Bauplanungsbüro.

Ans Rechtliche denken

Das Bauamt Ihrer Gemeinde gibt Auskunft, ob Sie eine Baubewilligung benötigen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Sie das Äussere eines Hauses stark verändern. Auch weitere baurechtliche Vorschriften, etwa zu Schall- oder Brandschutz, können relevant sein.

Den Umbau finanzieren

Sie wissen, was der Umbau beinhalten soll und haben Offerten eingeholt. Nun gilt es die Finanzierung zu klären: Wenden Sie sich an Ihre Bank oder – für einen neutralen Vergleich – an einen Hypothekenvermittler.

Gut zu wissen

Wenn Sie Ihr Eigenheim energetisch sanieren, können Sie in vielen Gemeinden Fördergelder beantragen. Renovationen, die den Zustand Ihres Zuhauses erhalten, können Sie zudem vom steuerbaren Einkommen abziehen.

Versicherung schützt bei Unvorhergesehenem

Eine Bauversicherung schützt vor finanziellen Folgen aufgrund von Unfällen auf der Baustelle sowie bei Materialschäden, Feuer, Vandalismus und Diebstahl. Auch Schäden durch Elementarereignisse wie Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Hochwasser sind gedeckt. Meist ist auch eine sogenannte Bauherrenhaftpflicht inbegriffen. Diese deckt Forderungen, wenn unbeteiligte Dritte geschädigt werden.

Bauberatung mit Rabatt. Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus renovieren?

Bei unserem Partner Faberling erhalten Sie eine unabhängige und professionelle Beratung – als Kundin oder Kunde von Helvetia mit einem Spezialrabatt von 10%.

Wir sind für Sie da.

Termin vereinbaren
Jetzt online buchen
Jetzt Beratungstermin vereinbaren
Error.
Aktuellen Standort verwenden