Helvetia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten sowie Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.

  • Mich interessieren
    ?
    Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Zum Kontaktformular





Hunde
Hundeversicherung

Hunde­versicherung: So finden Sie die passende Versicherung für Ihren treuen Vierbeiner

Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr über die Leistungen und Kosten der einzelnen Tierversicherungen für Hunde und finden Sie so die beste Hundeversicherung. Informieren Sie sich jetzt!
Hundeversicherung abschließen

Der Begriff Hundeversicherung lässt sich in zwei Versicherungsarten unterteilen: Die Hundehaftpflicht beziehungsweise Tierhalterhaftpflicht und die Hundekrankenversicherung. Beide Versicherungen für Hunde können Sie bei Helvetia abschließen.

Bei der Hundekrankenversicherung haben Sie die Wahl zwischen vier leistungsstarken Versicherungspaketen, je nachdem ob Sie nur eine Unfallversicherung für Ihren Hund abschließen möchten, Operationskosten abdecken lassen wollen oder mit einem umfassenden Schutzpaket jeglichem Risiko vorbeugen.

Egal für welche Versicherung Sie sich für Ihren Vierbeiner entscheiden, eine Hundeversicherung ist immer sinnvoll.  

Wissen Sie’s?

Eine Hundeversicherung ist in Deutschland Pflicht.

Die Vorteile einer Hundeversicherung: Deshalb ist eine Hundeversicherung sinnvoll

Sie sind bereits Hundebesitzer oder spielen mit dem Gedanken sich einen vierbeinigen Gefährten fürs Leben anzuschaffen und fragen sich, ob eine Hundeversicherung notwendig ist?

Wir haben Ihnen hier einige Szenarien zusammengestellt, in denen Sie eine Versicherung für Ihren Hund brauchen.

Sie gehen täglich mit Ihrem Hund spazieren. In einem unachtsamen Moment läuft das Tier einem Fahrradfahrer vors Rad, der dadurch stürzt und sich verletzt. Als Hundehalter sind Sie verpflichtet, für alle Schäden aufzukommen, die Ihr Tier an Dritten und deren Eigentum verursacht. Ohne entsprechende Versicherung für Ihren Hund kann das Gassi gehen schnell teuer werden.

Oder stellen Sie sich vor, Ihr Hund erkrankt an einer chronischen Krankheit und ist seit der Diagnose ständig auf tierärztliche Betreuung und teure Medikamente angewiesen. Auch in einem solchen Fall werden Sie froh sein, rechtzeitig eine Hundeversicherung abgeschlossen zu haben, die Sie im Ernstfall unterstützt. Es gibt noch etliche weitere Szenarien, in denen eine Hundeversicherung notwendig ist.

Ist eine Hundeversicherung in Deutschland Pflicht?

Der Abschluss einer Hundekrankenversicherung wird zwar dringend empfohlen, ist jedoch keine Pflicht. Anders verhält es sich bei der Hundehaftpflichtversicherung, die derzeit (Stand Oktober 2018) in sechs Bundesländern in Deutschland Pflicht ist. Alle vier Schutzvarianten der Tierkrankenversicherungen für Hunde von Helvetia bieten Ihnen attraktive Vorteile.  

Teilweise Pflicht für die Hundeversicherung bzw. Hundehaftpflichtversicherung in Deutschland

Hundehalter in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen müssen eine Tierhalterhaftpflicht für ihren Vierbeiner abschließen. In sieben weiteren Bundesländern herrscht nur Versicherungspflicht, wenn der zu versichernde Hund eine bestimmte Größe oder Rasse hat beziehungsweise, wenn es sich um einen Listenhund, zum Beispiel einen Kampfhund, handelt. Diese Bundesländer mit teilweiser Versicherungspflicht für Hunde sind Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen.

In Bayern, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern haben Sie als Hundehalter nicht nur bei der Hundekrankenversicherung, sondern auch bei der Haftpflichtversicherung für Hunde freie Handhabe. Informieren Sie sich in jedem Fall über die Situation in Ihrer Region, um herauszufinden, ob Sie eine Tierhalterhaltpflicht abschließen müssen oder nicht.

Bei Helvetia finden Sie garantiert den passenden Tierhalterhaftpflichttarif.

Welche Hundeversicherungen gibt es?

Bei Helvetia zählt die Hundeversicherung zu den Tierversicherungen. Dabei wird zwischen der Hundehaftpflichtversicherung und der Hundekrankenversicherung unterschieden. Letztere unterscheidet sich nochmals in eine reine Unfallversicherung für Hunde, eine Hunde-OP-Versicherung sowie die Komplettschutzpakete Basis und Komfort, die Ihnen und Ihrem Hund den umfassendsten Versicherungsschutz bieten.

Die verschiedenen Hundeversicherungen im Überblick

Je nach Leistungsfall können Sie eine Kostenrückerstattung von bis zu 80% erwarten, Ihre Selbstbeteiligung liegt also bei nur 20%.

Außerdem können Sie immer den Tierarzt oder die Tierklinik Ihres Vertrauens für die Behandlung und Betreuung Ihres Vierbeiners wählen.

Die Helvetia PetCare Versicherungen bieten Ihnen weltweiten Auslandsschutz bis zu einem Aufenthalt von 12 Monaten. Darüber hinaus zählt zu unserem Versicherungsangebot ein Reiseservice, der Ihnen wichtige Informationen zu Einreise-, Quarantäne- und Impfbestimmungen im Ausland zur Verfügung stellt.

Im Leistungsumfang aller Hundekrankenversicherungen von Helvetia ist außerdem der sogenannte Schutzbrief enthalten, mit dem wir Ihnen Assistance- und Serviceleistungen mit teilweiser Kostenübernahme anbieten, sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen beispielsweise nicht in der Lage sein, im Notfall den Weg zum Tierarzt selbst zu beschreiten.

Informieren Sie sich jetzt über die verschiedenen Versicherungen für Hunde und finden Sie die beste Hundeversicherung für Ihren treuen Weggefährten.

Hundehaftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung für Hunde ist in jedem Fall empfehlenswert, in manchen Bundesländern in Deutschland ist sie sogar Pflicht. Doch was deckt die Haftpflicht für Hunde eigentlich ab?

Die Tierhalterhaftpflicht kompensiert alle Schäden, die Ihr Haustier an Dritten und deren Eigentum verursacht. Dazu zählen Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden. Sie sind als Hundehalter verpflichtet, ausnahmslos für diese Schäden aufzukommen. Da Hunde statistisch gesehen in der Lage sind, höhere Schadenssummen zu verursachen als andere Haustiere, zum Beispiel Katzen, Reptilien oder Fische, muss für die bellenden Vierbeiner eine separate Hundehaftpflicht abgeschlossen werden.

Zum Versicherungsumfang der Tierhalterhaftpflicht zählen unter anderem Mietsachschäden und Auslandsschäden. Verursacht Ihr Hund also Schäden an einem Mietobjekt, zum Beispiel Kratzer im Fußboden, an Türen und Wänden, die Ihr Vermieter bei Auszug beanstanden kann, sind Sie mit einer Hundehaftpflicht abgesichert. Außerdem sind Sie nicht nur für den Fall versichert, dass Ihr Hund zuhause in Deutschland einen Schaden verursacht, sondern auch für Schadenfälle weltweit, wenn Sie sich beispielsweise gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner im Urlaub im Ausland befinden. Andernfalls kann der Urlaub mit Hund schnell zur Kostenfalle werden.

Bei Helvetia sind darüber hinaus Welpen bis zum 12. Lebensmonat mitversichert. Solange die Welpen sich in der Obhut ihrer Mutter befinden, müssen Sie für den Nachwuchs keine separate Versicherung abschließen.

Sie haben die Möglichkeit, die Deckungssumme der Hundehaftpflichtversicherung auf 5 Millionen Euro, 10 Millionen Euro oder 15 Millionen Euro für Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden festzulegen.

Jagdhunde stellen in der Hundehaftpflicht einen Sonderfall dar. Als Jäger können Sie sich selbst und Ihren Jagdhund in der Jagdhaftpflichtversicherung von Helvetia gemeinsam absichern. Trägt Ihr Hund von einem Jagdausflug Schäden davon, wenn er zum Beispiel von einem Wildschwein angegriffen wird, und benötigt eine tierärztliche Versorgung, greift die Jagdhaftpflicht.  

Unfallversicherung für Hunde

Die Unfallversicherung für Hunde bietet Ihnen als Hundehalter einen guten Grundschutz. Beim Gassi gehen ist nicht auszuschließen, dass Ihr Hund in einen Unfall verwickelt wird. Aus Spielen mit einem anderen Hund kann schnell ein Kampf werden und Ihr Tier trägt eine ernst zu nehmende Verletzung davon, die behandelt werden muss.

Leider sind heutzutage absichtlich ausgelegte Giftköder in Parks oder Wäldern keine Seltenheit mehr. Hat Ihr Hund einen solchen Giftköder gefressen, müssen Sie schnell handeln. Oder Sie transportieren Ihren Vierbeiner im Auto und müssen unerwartet scharf bremsen. Dabei verletzt sich Ihr Hund und nach dem Röntgen beim Tierarzt stellt sich heraus, dass ein kleiner Eingriff notwendig ist.

Bei diesen und weiteren Unfällen greift die Hunde Unfallversicherung von Helvetia, die ambulante und stationäre Behandlungskosten infolge eines Unfalles sowie OP-Kosten inklusive der Vor- und Nachbereitung beim Tierarzt oder in der Tierklinik Ihrer Wahl bis zu 80% übernimmt. Die Deckungssumme der Jahreshöchstleistung beim Unfallschutz liegt bei 1.500 Euro.  

Hunde-OP-Versicherung

Möchten Sie eine Hundeversicherung abschließen, die Sie gegen anfallende Operationskosten absichert, ist die Hunde-OP-Versicherung die richtige Wahl für Sie. Stellen Sie sich vor, bei Ihrem geliebten Hund wird ein Tumor diagnostiziert, der operativ entfernt werden muss.

Mit der Hunde-OP-Versicherung können Sie eine Rückerstattung von bis zu 80% der anfallenden Tierarztkosten erwarten. Ohne entsprechende Versicherung für Ihren Hund müssen Sie die Kosten komplett selbst tragen.

Neben den OP-Kosten infolge einer Krankheit übernimmt die Hunde-OP-Versicherung auch die Kosten für operative Eingriffe infolge eines Unfalls. Die Versicherung deckt über die eigentlichen OP-Kosten hinaus die ambulanten und stationären Behandlungskosten, die Kosten für Vor- und Nachsorge beim Tierarzt oder in der Tierklinik sowie die Kosten für Unterbringung und Verpflegung bis zu maximal 20 Tagen ab.  

Der Komplettschutz von Helvetia als Hundeversicherung-Empfehlung

Helvetia bietet Ihnen als Hundebesitzer zwei Komplettschutz-Pakete an, die die Leistungen der Unfallversicherung und Hunde-OP-Versicherung bereits beinhalten und darüber hinaus zusätzliche Leistungen bieten.

Sie haben die Wahl zwischen dem Basisschutz und dem Komfortschutz. Das Komplettschutz-Paket Basis ist ein guter Grundschutz inklusive Operationskostenversicherung, das stets eine gute tierärztliche Versorgung für Ihren Hund möglich macht, an denen Sie sich mit nur 20% selbst beteiligen müssen. Mit dem Komfortpaket mit unbegrenzter Entschädigung im Leistungsfall setzen Sie auf die umfangreichste Schutzvariante für Ihr Tier. Die Jahreshöchstleistung der Basis Hunde-Versicherung hingegen ist auf 2.500 Euro festgelegt.

Abgesehen von der unbegrenzten Leistung weist die Hundeversicherung mit Komfortpaket weitere Vorteile für Sie und Ihren treuen Vierbeiner auf. Bei der Kastration eines männlichen Tieres übernimmt Helvetia die Kosten pauschal ohne Selbstbehalt für Sie bis zu 100 Euro, bei der Kastration einer weiblichen Hündin bis zu 200 Euro.

Ist Ihr Hund nach einer Operation auf Physiotherapie angewiesen, beteiligt sich die Hundeversicherung auch hier an den Kosten. Darüber hinaus erhalten Sie jährlich eine Gesundheitsvorsorgepauschale in Höhe von bis zu 70 Euro für Impfungen, Wurmkuren, etc. Die Komfort-Versicherung für Hunde von Helvetia bieten Ihnen demnach einen leistungsstarken Schutz.

Neben all den genannten Leistungen können Sie diese Schutzvariante der Hunde-Versicherung nach Wahl mit zwei weiteren Bausteinen erweitern:

Alternative Heilmethoden
Fügen Sie den Helvetia PetCare Baustein Alternative Heilmethoden zum Versicherungsschutz Ihres Vierbeiners hinzu und erhalten Sie eine Entschädigung von bis zu 500 Euro pro Jahr für die Tierarztkosten, die durch alternative Behandlungen wie Akupunktur, Homöopathie, Neuraltherapie oder Bachblütentherapie entstanden sind. andere alternative Behandlungsmethoden. Die Entschädigung ist je Versicherungsjahr auf 500 Euro begrenzt. Es gilt ein Selbstbehalt in Höhe von 20 Prozent. Die Wartezeit beträgt 3 Monate.
Zahnzusatzschutz
Darüber hinaus können Sie einen Zahnzusatzschutz abschließen, der die Kosten für Wurzelbehandlungen, Zahnfüllungen, Zahnersatz und mehr ebenfalls bis zu 500 Euro pro Jahr mit einem Selbstbehalt von 20% abdeckt.
Unsere Hundekranken-Versicherungen im Vergleich
Unfall-Schutz
OP-Schutz
Basis-Schutz
Komfort-Schutz
Welche Hundeversicherung ist die beste für meinen Hund?

So finden Sie die beste Hundeversicherung für Ihren vierbeinigen Begleiter

Welche Hundeversicherung ist die beste für meinen Hund?

Wir möchten Sie bei der Wahl der besten Hundeversicherung für Ihren Vierbeiner unterstützen. Wählen Sie aus den verschiedenen Schadenfällen aus, gegen die Sie Ihren Hund versichern möchten und folgen Sie den Pfoten, die Sie zu den einzelnen Hundeversicherungen führen. Die Hundehaftpflichtversicherung kann mit den Hundekrankenversicherungen kombiniert werden.   

Hundeversicherung-Kosten: Was kostet eine Hundeversicherung?

Mit welchen Kosten für die Versicherung für Ihren Hund Sie rechnen müssen, hängt von der gewählten Schutzvariante sowie dem Alter Ihres Hundes ab.

Entscheiden Sie sich für eine Hunde-OP-Versicherung, können Sie diese ab rund 18 Euro pro Monat bei Helvetia abschließen.

Eine Unfallversicherung mit einer Selbstbeteiligung von 20% für Behandlungen und Operationen in Folge eines Unfalls erhalten Sie monatlich bereits ab ca. 11 Euro.

Der Basisschutz von Helvetia, der die allgemeine Tierkrankenversicherung für Hunde, den Unfallschutz sowie die Hunde-OP-Versicherung vereint, ist je nach Rasse ab ca. 36 Euro pro Monat erhältlich. Die Jahreshöchstleistung liegt bei dieser Schutzvariante bei 2.500 Euro. Der Komfortschutz gewährleistet Ihnen mit monatlich rund 49 Euro aufwärts unbegrenzte Entschädigung.

In unserem Hundeversicherung-Rechner können Sie online die individuellen Merkmale Ihres Hundes unverbindlich eingeben und erhalten anschließend in wenigen Minuten eine Übersicht über die verschiedenen Tarife.

So könnte Ihre Prämie für die Hundeversicherung bei Helvetia aussehen:

Unser Fazit zum Thema Hundeversicherung – Darauf sollten Sie beim Versicherungsschutz für Ihren Vierbeiner achten

Tierarztbehandlung für den Hund dank Hundeversicherung

Mit den Informationen rund um die Versicherungspakete und Tarife für Hunde konnten Sie hoffentlich die beste Hundeversicherung für Ihr Haustier finden. Mit einer Versicherung von Helvetia sind Sie und Ihr Hund in jedem Fall bestens für den Notfall vorbereitet und können mit einer Kostenrückerstattung von bis zu 80% je Leistungsfall rechnen.

Ihr Hund ist Ihr treuer Weggefährte, der mit Ihnen zusammenwohnt und den Sie wie ein Familienmitglied behandeln. Daher sollte er auch einen entsprechenden Versicherungsschutz genießen. Haben Sie mehrere Hunde, die Sie versichern möchten, erhalten Sie bei Helvetia sogar einen Rabatt. Sollten Sie Fragen zu unseren Hundeversicherungen haben oder Hilfe benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.

Seite weiterempfehlen
Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung